„Do As You Likey“ Porträt britischer Gypsys

„Do As You Likey“ Porträt britischer Gypsys

TEILEN
Do As You Likey

Die Britin Nicola Collins ist Schauspielerin und ehemaliges Model. Einen Namen machte sie sich aber besonders als Filmemacherin. Mit ihrem Filmdebut „The End“ gewann sie 2009 zahlreiche Auszeichnungen. Zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Teena, die als Produzentin mitwirkt, beschreitet sie nun ein neues Projekt.

Das aktuelle Werk der beiden Zwillinge trägt den Titel „Do As You Likey“. Der Ausdruck „Likey“ ist eine Slang-Bezeichnung und gibt bereits mit dem Titel einen kleinen Hinweis auf den Inhalt des Dokumentarfilms. Es ist ein intimes und aufschlussreiches Portrait einer Bevölkerungsminderheit – der britischen Gypsys.

Do As You Likey

Als ausgestoßen betrachtet führt diese Randgruppe ein Leben distanziert von der restlichen Gesellschaft. Sie sind mit Vorurteilen und Diskriminierungen konfrontiert. Diese Verachtung hat ihren Ursprung im Holocaust, in dem viele Angehörigen dieser Minderheit verfolgt und getötet wurden.

In ihrer Dokumentation erforscht Nicola Collins das tägliche Leben von fünf Gypsy Familien. Dabei sind die Themen Ausgrenzung und Nichtakzeptanz allgegenwärtig. Entgegen des vorherrschenden Klischees, führen diese Familien jedoch ein normales, nichtnomadenhaftes Leben.

Do As You Likey

Das Augenmerk der Verfilmung liegt auf dem Talentwettbewerb „Travellers Got Talent“.

Im Zuge dieser Show wird der talentierteste Gypsy Englands gewählt.

Auf eine humorvolle und zugleich ernste Weise zeigt die Regisseurin den täglichen Kampf um Anerkennung und Akzeptanz.

Die Dokumentation gibt aufschlussreiche Einblicke in die Kultur einer Bevölkerungsgruppe, die vielen von uns bisher unbekannt sein mag. „Do As You Likey“ ermöglicht dem Zuschauer einen realistischen und vorurteilsfreien Zugang zu dieser Gemeinschaft.

 Stefan

 

Do As You Likey – documentary from Outlaw Laboratories on Vimeo.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT