Die verjährte Mörder-Beichte

Die verjährte Mörder-Beichte

Der südkoreanische Film „Confession of Murder“ war ein Kassenschlager 2012/2013. Das ist kein Wunder, denn sowohl das Thema – Verjährung von Mord – als auch die actiongeladenen Szenen und der unterschwellige Humor machen den Film für mich zu einem Meilenstein in Südkoreas Actionfilm-Branche.

TEILEN

Mörder tun's auch im Regen.
Mörder tun’s auch im Regen.

Seoul 2007: Zwei Jahre ist es her, dass die Morde des Serienkillers, der zwischen 1986 und 1990 viele Frauen tötete, verjährten. Detective Choi, der dem Fall zugewiesen war und den Serienkiller nicht schnappen konnte, ertränkt seinen Frust in Alkohol und lebt sein Leben in der Vergangenheit, immer den Killer im Hinterkopf. Zu diesem Zeitpunkt veröffentlich ein charmanter Mann seine Autobiographie. Nicht weiter interessant, könnte man meinen, doch die Autobiographie „Ich bin der Mörder“ des Mannes beschreibt mit präziser Genauigkeit Tathergang, Opfer und andere Fakten, die eigentlich nur der Killer wissen kann. Auch eine Patrone, die ihm bei einer Verfolgungsjagd von Detective Choi verpasst wurde, kann er in seiner Schulter vorweisen.

Das Buch verkauft sich wie warme Semmeln und ist schon in den ersten Tagen ein Bestseller. Allerdings beschreibt er nicht nur die Morde, sondern übt auch Reue. So kniet er im Regen vor dem Haus eines Opfers und bittet dessen Familie um Vergebung für seine Taten. Außerdem spendet er das Geld der Einnahmen des Buchs nach und nach für gute Zwecke. Da man ihn nicht mehr verurteilen darf wegen der 15jährigen Verjährungsfrist, die bereits 2005 abgelaufen ist, gibt es einen Aufruhr in der Gesellschaft. Die Menschen teilen sich in Fans und Gegner. Als die Familien der Opfer von dieser Autobiographie hören, schwören sie Rache. Ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Serienkiller, den Familien der Opfer und unserem Detective beginnt.

Detective Choi kombiniert.
Detective Choi

Action, Stunts und Slapstick

Der Film ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingsfilme. Die Thematik der Verjährung von Straftaten hat in meinem Bekanntenkreis schon die eine oder andere Diskussion angehauen. Spannend ist das Thema ja schon an sich, wurde aber im Film super umgesetzt. Der Film ist actionreich, mit einigen für meinen Geschmack sehr gut gemachten Stunts. Außerdem ist er witzig, er lebt auch von seinem unterschwelligem Slapstick-Humor. Auf jeden Fall sehenswert.

Viel Spaß!
Magda

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT