Die perfekte Kombi: Xperia XZ + SanDisk-Speicher

Die perfekte Kombi: Xperia XZ + SanDisk-Speicher

Das alte Problem: Man hat ein neues Handy mit der besten Kamera überhaupt. Neue Kamera bedeutet aber auch oft: Selbst ein großer Speicher ist irgendwann voll. Was nu? Das automatische Hochladen auf Dropbox sichert die Daten zwar, aber der Speicher bleibt voll. Deswegen präsentieren wir dir hier zwei Geräte, die man im Set kaufen sollte!

TEILEN

Einfach (und) schön: das Xperia XZ
Einfach (und) schön: das Xperia XZ

Du bist nicht der Typ, der sich mit einem Standard-Modell zufrieden gibt (oder sogar etwa einem mehrere Jahre alten Handy)? Für dich muss dein Smartphone schon etwas mehr draufhaben? Also eine erstklassige Performance haben, wie das Marketingsprech so etwas beschreibt. Deine Wünsche hat Sony erhört. Hier kommt das Xperia XZ, das neueste Flagschiff-Smartphone des japanischen Entertainment-Riesen.

Fangen wir mal ganz subjektiv an: Das Gerät sieht einfach super aus! Nicht nur die schicke Metalloptik mit den abgerundeten Kanten und die generell geschwungene Form, auch ist es sehr flach, hat gleichzeitig Grip, liegt gut in der Hand und steckt auch supi in der Hosentasche.
Der Bildschirm hat mit seinem 5,2‘‘-Full-HD eine formidable Größe und ist an Brillanz nicht zu überbieten. Natürlich entwickelt sich Unterhaltungselektronik immer weiter, doch so gestochen scharfe Bilder habe ich, zumindest auf einem Smartphone, noch nie gesehen. Gerade in die Farbwiedergabe hat Sony ordentlich Entwicklung investiert – und das merkt man auch. Selbst Lichtverhältnisse spielen keine Rolle mehr, aus jedem Winkel und noch bei stärkstem Sonnenschein siehst du all deine wichtigen Infos, Bilder oder Videos stets klar vor dir.

Selbstverständlich stecken in dem auf Android 6.0 basierenden XZ alle Funktionen, die du aktuell von einem High-End-Smartphone erwarten darfst. Da sind z.B. der Bluetooth-Nachfolger NFC, die ganze Welt der wunderbaren Google-Verknüpfungen, eine SwiftKey-Tastatur sowie der inzwischen obligatorische Fingerabdrucksensor.

Ein Herzstück: Die Kamera

Das wasser- und stoßgeschützt designte XZ wiegt schlanke 161 Gramm. Und wie bei allen neuen Smartphones ist ein großes Herzstück die Kamera. Wir wissen ja, was einem so alles Schräges passieren kann, was man für die Um- und Nachwelt dringlichst dokumentieren muss. Hier punktet Sony mit einer 23-MP-Front- und einer „Selfie-Kamera“ mit 13 Megapixel.
Aber was sagen alle Zahlen und technischen Daten dieser Welt, wenn man als Endbenutzer den Unterschied nicht merkt. Und den merkt man beim XZ! In meiner ganz persönlichen Smartphone- und Kamera-Geschichte verfügt das Xperia aber mal so was von locker über die aller-allerbeste Kamera, die ich je mein Eigen nannte! Ich möchte hier gar nicht anfangen, über die vielen technischen Details zu reden, die Sony in den Produktbeschreibungen nennt (Autofokus, Autofokus-Unterstützung, neuartige Farbempfindlichkeit usw.). Lass dir versichert sein: Die entstandenen Bilder sehen einfach unfassbar gut aus! (Und ich bin sicher nicht der beste Fotograf der Welt, muss ich jetzt aber auch gar nicht mehr sein!)

Fotografierst du einfach los, sagen wir bei Tageslicht und draußen, wird jedes einzelne Bild wunderschön. Doch auch die Umstellung auf schwierigere Lichtverhältnisse klappt problemlos. Wischt du nach links, bist in einem manuellen und professionelleren Fotomenü. Hier kommen Profis zum Zug und können beispielsweise die Lichtempfindlichkeit einstellen. Im Automatik-Menü kommst du hingegen ganz schnell auf Einstellungen wie „Handgehalten bei Dämmerung“, die gut dafür ist, beispielsweise in einer Bar abends Fotos von deinen Freunden zu machen, ohne dass sich alle erschrocken und geblendet über deinen nervigen Blitz beschweren (der Fotos eh nicht schöner macht). Videos drehst du mit dem XZ sogar in 4K und bist damit vollends in der Zukunft der Unterhaltungselektronik angekommen.

Die SanDisk Ultra Dual Drive USB Type-C externe Speicherkarte

Und damit kommen wir kommen wir zu einem klassischen „Problem“ der heutigen Handy-Zeit: der Speicher. Selbst wenn du das XZ bis zu 256GB pimpen kannst, sind die heutigen Datenmengen auf dem Handy ein Problem. Ob Fotos und Videos vom Handy oder Musik aufs Handy – Datentransport ist beim Handy oft umständlich. Da kommen kleine Helfer wie von SanDisk genau richtig. Fleißige Transporter mit winzigsten Abmessungen, die eine leistungsstarke externe Festplatte bzw. einen Speicherchip darstellen. Der Stick SanDisk Ultra Dual Drive USB Type-C z.B. verfügt über einen Schiebe-Schalter, der auf der einen Seite einen regulären USB-Anschluss für etwa deinen heimischen Laptop zum Vorschein bringt, auf der anderen einen UBS Type-C für dein Smartphone. So brauchst du weder Datenkabel noch PC, um deine Fotos, Videos, Dokumente oder Daten zu sichern. Besonders geeignet für den Urlaub und das unterwegs sein, doch auch so kommt die Karte gut, da sie so ultra-praktisch ist.

Mamas kleena Helfa
Mamas kleena Helfa

Unkomplizierter geht es wirklich nicht mehr: Einfach die SanDisk Memory Zone-App installiert, die Speicherkarte ein-„pluggen“ und alle Daten sind gesichert. Die SanDisk-Karte ist so etwas wie die Erstversorgung für deinen vollen Smartphone-Speicher. Mit ihr kannst du schnell und umkompliziert Platz auf deinem Gerät schaffen. Die SanDisk-Dual-Drive-Karte gibt es in Ausführungen von 16 bis 128 GB. Womit wir beim einzigen Manko wären. Wenn man Handys heut bist 256 Gig vollballern kann – warum dann keine passende Größe bei den Sticks? Fairerweise muss man sagen, dass die Sticks auch schnell teuer werden. Vielleicht macht so ein großer Stick technisch und wirtschaftlich noch keinen Sinn. Ganz im Gegensatz zu unserer Handy-Stick-Kombination.

Robert

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT