Die Limited E(xpe)dition zum Polarstern

Die Limited E(xpe)dition zum Polarstern

Wir freuen uns immer, wenn das noch immer etwas unterschätzte Thema Design mehr Aufmerksamkeit bekommt. Nun hat Wodka Gorbatschow seine zweite Flaschendesign-Kampagne abgeschlossen und wir waren begeistert – sowohl von der Gewinnerflasche als auch überhaupt von den vielen äußerst gelungenen Einreichungen.

TEILEN

Design und gerade Produktdesign ist ein heikles Thema. Sitzt die Optik nicht, kann das Gesamtbild so abschrecken, dass man sich komplett abwendet. So hatte der erste Smart für mich immer die Optik eines fahrenden Bierkasten – im negativen Sinne. Und dann musste ich ihn eines Tages fahren und war begeistert von dem Fahrgefühl. (Hübsch fand ich die erste Generation danach aber immer noch nicht.)

SLEAZE + WG Polarstern
Schick aussehen funktioniert immer!

Das Gute ist: Umgekehrt funktioniert Design genauso. Wer hat sich nicht schon mal etwas Schickes gekauft, auch wenn es viel zu teuer war und man es größtenteils überhaupt nicht braucht? Ich nehme an, 70% der Apple-Käufe basieren auf dieser (unterbewussten) Logik. 🙂

Da ist es doch eine schlaue Idee, wenn man einen Wettbewerb ausruft und – wortwörtlich – die kreative Welt für sich denken lässt. Wodka Gorbatschow war so clever und hat nun zum zweiten Mal über die Crowdsourcing-Plattform Jovoto einen Limited-Edition-Contest ausgelobt. Schon beim ersten Mal waren sehr, sehr gute Flaschendesigns dabei. Es scheint aber, als habe sich der Wettbewerb herumgesprochen. Die diesjährigen Teilnehmer haben sich im zweiten Wettbewerb wirklich selbst übertroffen. Sei es nun per Animation oder mit der klassischen Flaschengrafik – das Niveau war mindestens so hoch wie der Polarstern selbst.

Das Motto diesmal: Mystic Ice World

Besonders beeindruckt hat uns, dass mal andere Pfade eingeschlagen wurden. So hatte die Krake wohl von Anfang an keine wirkliche Chance, den ersten Platz zu erklimmen (trotz ihrer vielen kräftigen Ärmchen). Aber dass so eine Idee überhaupt so positiv honoriert wird, spricht für die Vielfalt und die positive Energie, wenn man einen guten Grundstein vorlegt.

Dem Wodka Gorbatschow-Feeling und seinem Slogan „Des Wodkas reine Seele“ sehr nah positioniert hat sich Gabriela Berdecio. Die Spanierin hat mit ihrer edlen und dennoch schlichten Idee des Polarsterns den ersten Platz (und die 10.000 Preisgeld) durchaus verdient. Mit der dunkelblauen Flasche und den verschiedenen Sternbildern auf dem Label hat sie zwar nicht das originellste, aber bei den Jovoto-Bewertern eindeutig das ansprechendste Design kreiert.

SLEAZE + WG Polarstern
Verdient gewonnen: mit galaktischem Polarstern-Stil

Wer denn nun mal probieren möchte, wie „Polarstern-Wodka“ schmeckt: Seit diesem Monat ist die Limited Edition verfügbar. Und kurz gespoilert: In Kürze werden wir auch einige Fläschchen der raren Polar-Flaschen verlosen.

Dann kann der Winter ja kommen.

danilo

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT