Die alternativen Formen des Begehrens

Die alternativen Formen des Begehrens

TEILEN
SLEAZE + Eric Stanton

SLEAZE + Eric Stanton
„Silence, victim. Here, I´ll just move forward a few inches and make sure you´re quiet!

Heute haben wir mal wieder etwas kulturell Wertvolles für dich im Programm (also wie immer). Im Grunde ist es ein Veranstaltungstipp, der aber nicht so recht in die prüde Schublade der Otto-Normalen-Veranstaltungstipps passen möchte. Es geht um eine Ausstellung im TASCHEN Store Berlin, welche den künstlerischen Werdegang zweier Pioniere aus dem Land der begrenzten Unmöglichkeiten nachzeichnet. Im rotlichtschimmernden Mittelpunkt stehen hierbei der Fotograf Elmer Batters und der Illustrator Eric Stanton.

Die beiden werden heutzutage als Kulturikonen eines ganzen Genres gefeiert und Künstler unterschiedlichster Couleur, wie zum Beispiel Richard Lindner, Allen Jones, Helmut Newton und Martin Kippenberger, nehmen in ihren Arbeiten Bezug zu den beiden Ausnahmetalenten. Aber was haben die kurz vor dem Millennium verstorbenen Männer angestellt, um (fast) 20 Jahre nach ihrem Tod in deinem, in meinem, in unser aller SLEAZElingsemagazin solch eine lange Einleitung zu bekommen?

SLEAZE + Eric Stanton
Irgendetwas juckt da unten – kannst du mal bitte schauen…
Fetischkunst – was hast du auch anderes von uns erwartet?

Das Thema, welches sich die Ausstellung „Bizarre Life – The Art of Elmer Batters and Eric Stanton“ auf die schwarz lackierten Fahnen geschrieben hat, befasst sich mit dem bewegten Leben der beiden Koryphäen der Fetischkunst. Von den Anfängen, als sie noch als Geheimtipps für Fuß- und Fessel-Connaisseure gehandelt wurden, deren Werke nur in Zwielichtmilieus – wie zum Beispiel der damaligen Gegend rund um den New Yorker Times Square – zu bekommen waren, bis zum Ende des Schaffensprozesses dieser zwei wahrlich singulären Künstler bleibt dabei keine noch so schlüpfrige Frage unbeantwortet.

73 fesselnde Originalwerke, welche sich mit alternativen Formen des Begehrens, Fragen sexueller Dominanz und der sexuellen Identität auseinandersetzen, zeigen Eric Stanton und Elmer Batters dabei erstmalig in Europa Seite an Seite. 2015 war die Ausstellung bereits in der TASCHEN Gallery in Los Angeles zu sehen, ab dem 14. September können sich auch die Berliner von den fesselnden Exponaten in eine fremde Welt peitschen lassen.

SLEAZE + Eric Stanton
„Before I knew it, I was bent over across the bed and Helene was beside me…“

Die Eröffnung der Ausstellung darf in einem Hause des Taschen Verlags, der für seine außergewöhnlichen und gewagten Bildbände bekannt ist, aber natürlich auch nicht irgendein dahergelaufener Bondage-Liebhaber aus dem Berghain übernehmen. Nein! Dafür kommt Amerikas intellektuellste Pornografin in die Hauptstadt: Dian Hanson. Sie kuratiert die Veranstaltung und wird diese am Donnerstag um 18 Uhr eröffnen. Dabei wird ihr Verlagsgründer Benedikt Taschen ordentlich zur Hand gehen und sie bei ihrem ersten Mal tatkräftig unterstützen. Für Mrs. Hanson wird es nämlich der erste Besuch in der Hauptstadt sein…

Ach, und jetzt kennst du die beiden Künstler gar nicht?

Na, dann lese mal aufmerksam weiter: Der 1926 geborene Eric Stanton war ein amerikanischer Illustrator, dessen Bilder eine prominente Männerfantasie illustrieren und karikieren: die sexuelle Unterwerfung unter dominante Frauen. Im Jahr 1948 begann er, für den berüchtigten Verleger Irving Klaw Serien mit „Fighting Girls“ zu zeichnen. In den folgenden 50 Jahren fertigte er Fetischillustrationen, Fortsetzungsgeschichten und Cover in diversen Techniken, als Tuschezeichnungen, Aquarelle, Gouachen und Mixed-Media-Kollagen.

SLEAZE + Eric Stanton
(Halb)Nackige Füße aus deiner Umgebung warten auf deinen Anruf.

Zu seinen Themen gehörten weibliche Dominanz, Bondage, Facesitting und Crossdressing. Seine besondere Vorliebe aber galt Geschichten über die Erniedrigung und Demütigung von Männern. Er teilte sich ein Atelier mit Comiclegende Steve Ditko und stand ihm bei der Erschaffung von Spider-Man zur Seite. Und natürlich war Erics Werk bereits Gegenstand mehrerer TASCHEN-Bücher.

„If toe sucking, foot licking and stockings are your thing then Elmer Batters is your man“

Elmer Batters widmete sich parallel dazu als einer der ersten Fotografen den Füßen, Beinen und Strümpfen von Frauen. Der unumstrittene Begründer und Großmeister der Leg-Art-Fotografie diente im Zweiten Weltkrieg an Bord eines U-Boots, wo er bald bemerkte, dass sich seine sexuellen Vorlieben von denen seiner Kameraden doch deutlich unterschieden.

SLEAZE + Eric Stanton
Macht sich gut auf dem Nachttisch.

Nach seiner Entlassung heiratete er sein erstes Beinmodell, ließ sich im kalifornischen Rancho Palos Verdes nieder und begann seine Karriere als Fetischfotograf. Er brachte 18 eigene Magazine heraus, unter anderem Elmer’s Naked Jungle und The Sneaker World of Elmer Batters. Er blieb fast bis zum Ende seiner Tage ein Geheimtipp, bis er gegen Ende seines Lebens von Benedikt Taschen entdeckt wurde, der ihn mit Titeln wie From the Tip of the Toes to the Top of the Hose und Legs That Dance to Elmer’s Tune einer breiteren Öffentlichkeit vorstellte.

Und da sind wir auch schon bei Thema: Anlässlich der Ausstellung „Bizarre Life – The Art of Elmer Batters and Eric Stanton“ verlosen wir jeweils ein Werk der beiden Vorreiter der Fetischkunst. Einmal das eben erwähnte From the Tip of the Toes to the Top of the Hose von Elmer Batters und noch dazu Eric Stantons The Dominant Wifes & Other Stories. Damit wirst du zukünftig in deinem engsten Freundeskeis alle Expertengespräche über alternative Formen des Begehrens und sexuelle Identität d-o-m-i-n-i-e-r-e-n wie kein Zweiter.

Die untere Frage beantworten, dazuschreiben, welches Buch du haben möchtest und schon liegt dein Name im Lostopf. Viel Glück und mögen dir die Götter von / in Lack und Leder gnädig sein.

Veranstaltungsinfos:
Was: Ausstellung „Bizarre Life – The Art of Elmer Batters and Eric Stanton“
Wo: TASCHEN Store, Schlüterstraße 39, 10629 Berlin
Wann: Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 14.09.17 zwischen 18.00 – 20.00 Uhr statt.
SLEAZE + Eric Stanton
Eric Stanton´s „The Dominant Wives & Other Stories“

Und was gewinnt man? 1x das Buch From the tip of the toes to the top of the hose von Elmer Batters und 1x das Buch The Dominant Wives & Other Stories von Eric Stanton
Geil! Wie gewinnt man das?
Indem man die folgende Fragen per Mail!!! mit Betreff eingefügt beantwortet und die Antwort NICHT hier postet. Ja, das klingt logisch, aber es werden immer wieder die Antworten unter den Beitrag gestellt. Warum auch immer…
Betreff einfügen: Moriaphilie ist die sexuelle Vorliebe für Schmuddelwitze
Frage beantworten: Wie viele Werke von Eric Stanton sind in Deutschland indiziert?
Betreff und Antwort schicken an: geschenke@sleazemag.de
Einsendeschluss: 17.09.2017, 22.22 Uhr
Infos: Bei alkoholischen Getränken oder erotischem Spielzeug und einigen Veranstaltungen ist Volljährigkeit Voraussetzung. Wir finden das auch schade, wie du dir denken kannst. Bitte jedenfalls unbedingt das Geburtsdatum bei solchen Verlosungen mitschicken.
Daten: Sinnvoll ist, ggf. die Handynummer mitzuschicken, weil manchmal Organisations- oder Zustellprobleme auftauchen. Die wird wie deine anderen Daten natürlich vertraulich behandelt.

SLEAZE

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen