Deutscher Krimi im Großformat

Deutscher Krimi im Großformat

TEILEN
SLEAZE + Rewind

SLEAZE + Rewind
Nicht nur Gut gegen Böse …

Der Tatort ist bekanntlich ein Stück deutscher Fernsehkultur und schafft es immer wieder mal, mit skurrilen Mordfällen oder Gastschauspielern in die Schlagzeilen zu kommen. Man berichtet einfach nur gerne über die neuste Folge der letzten Nacht und so bleibt der Klassiker in aller Munde. Die Quote beweist umso mehr das große Interesse an den 90-Minuten-Krimis. Wie würde aber ein Tatort in größerem Umfang einschließlich einer innovativen Idee auf der Leinwand aussehen? Die Antwort auf dieses Experiment liefert Rewind – Die zweite Chance.

Im Fokus steht Kommissar Richard Lenders, der während einer Ermittlung auf einen implantierten Chip im Kopf eines Opfers stößt. Dieser Fund verändert nicht nur den Mordfall, sondern auch Richards Privat- und Berufsleben.

SLEAZE + Rewind
… bei diesem Kriminalfall.

Die Suche nach der Herkunft des Chips führt zu Ermittlungen jenseits der Gegenwart. Ein Team von Physikern unterstützt ihn fachlich dabei, diesen scheinbar unlösbaren Fall aufzuklären. Persönliche Ereignisse in der Vergangenheit umgeben den Kommissar, der Verlust von geliebten Menschen und die Vorbilds-Funktion zu seinem Kollegen. Diese veranlassen ihn, selbst von dieser Technologie Gebrauch zu machen. Nur so würde er den Fall und die vergangene Zeit verändern und rückgängig machen können.

Modern, aber klassisch

Die bekannte Formel aus dem TV – zwei Kommissare ermitteln in einer deutschen Großstadt – erkennt man bereits in den ersten Minuten. Mit der späteren Zugabe einer gewissen Prise Science-Fiction wird dieser deutsche Krimi originell und hebt sich von den Klassikern ab. Die Verflechtung von natürlichem Großstadt-Feeling und zwischenmenschlichen Ereignissen seiner Charaktere inmitten des alltäglichen Berufslebens bilden somit ein großes Szenario.

Rewind setzt sich dazu noch mit physikalischen Forschungen auseinander und beleuchtet sie eher kritisch. Mit dem wissenschaftlichen Inhalt der Dramaturgie erlaubt sich der Film, weiter zu gehen als nur nach Spuren zu suchen. Eine Manipulation von Raum und Zeit würde nicht nur das Leben von einem einzigen verändern, sondern sämtliche zusammenhängende Ereignisse.

SLEAZE + Rewind
Dieser Krimi wirkt modern und innovativ.

Während ähnliche Produktionen eher konservativ, oberflächlich und wenig innovativ wirken, setzt Regisseur und Drehbuchautor Johannes F. Sievert dieses Genre auf seine Weise um. Er bricht mit dem deutschen Standard und findet neue Ansätze, das Genre in diesem Land dramaturgisch umzusetzen. Egal ob im Fernsehen oder auf der Leinwand, ein deutscher Krimi benötigt den kreativen Wachstum, um nicht in der Zeit stehen zu bleiben. Johannes F. Sievert konnte diesbezüglich erfolgreich einen Stempel setzen.

Kevin

Titel: Rewind – Die zweite Chance
Länge: 106 Min.
Genre: Krimi, Science-Fiction
Kinostart: 03. Mai 2018
Produktionsland: Deutschland
Verleih: Real Fiction

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT