Der SLEAZE-Ausgehtipp: Kate Boy

Der SLEAZE-Ausgehtipp: Kate Boy

TEILEN
Kate Boy

In der sogenannten Blogsphäre sind Kate Boy schon längst kein Geheimtipp mehr und werden bereits seit Monaten geschätzt. Hinter dem Bandnamen steckt keine Solokünstlerin, sondern eine Vier-Mann-Band, die zu drei Teilen aus Schweden kommt und von einer Frau aus Los Angeles abgerundet wird.

Puristischer Electro-Sound, mysteriöses Image und ansteckende Hooks. Das sind die Hauptzutaten mit denen sie begeistern, und das, obwohl sie gerade mal zwei Songs veröffentlicht haben. Wenn sie sich nicht allzu blöd anstellen, könnte aus denen noch was werden.

Kate Boy
Am Freitag den 31. Mai spielen sie im Berliner Privatclub, wo ihr euch dann höchst selbst eine Meinung über Kate Boy bilden könnt.

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen