Der Konfetticker zum Juli-Anfang

Der Konfetticker zum Juli-Anfang

TEILEN
Sänger Ingo Knollmann der Donots © Robin Krahl, CC-by-sa 4.0. Source: Wikimedia Commons.

Auch wenn die Briten aus der EU sind: Wir feiern immer noch international. Denn nicht nur britischer Drum’n’Bass besucht die Hansestadt, auch Künstler aus den Staaten, Kolumbien oder Rumänien sind diese Woche wieder in ganz Deutschland am Start: Wir präsentieren dir die Highlights der Woche, egal ob du auf Metal, Goa oder Pop stehst. Mit unserem SLEAZEvent- / Konfetticker vom 30.06. – 07.07. für die Städte Berlin, Hamburg und München. Diesmal mit fetten Verlosungen im Süden. Und als Extra-Goodie gibt’s einen Ausblick obendrauf. Frohes Fest!

Berlin

Bass, Bass, Bass

Audio meets Visuals: Beim 10 years Crazy Language Konzert in der Kantine im Berghain. Nicht nur internationale DJs vertreiben ihre Sets, auch Lichtkünstler aus aller Welt erleuchten Köpfe, Herzen – und das alte Stromumschlagwerk. Am Samstag ab 22 Uhr.

Detroid Techno kommt nach Berlin. Mit einem Housebesuch. Denn Omar-S vereint beide Stilrichtungen und fusioniert sie im About Blank. Die Party geht von Samstag bis Sonntag und läd auch andere DJs zum Mixen ein.

Skampida beim Skaville. Pressefoto (http://www.skampida.com.co/ph/)
Skampida beim Skaville. Pressefoto (http://www.skampida.com.co/ph/)

Geschrammel

Sie packen das Banjo wieder aus der Kiste und rocken ordentlich im Supamolly: Skampida aus Kolumbien heizen der Location ein letztes Mal vor der Sommerpause ein. Danach folgen DJs. Samstag ab 21:30.

Für die Hüften

Balkan meets Ska – Am Samstag im SO36. Die polternden polkanden DJs haben das Seenland um Berlin verlassen und sind im Kultclub am Kottbusser Tor eingeritten.  Ab 23 Uhr startet die Trompetenparty.

Außergewöhnliches

Das neuste Kleid für die Haute Couture oder hautenge Jeans für den Kneipenabend – Jenseits der Germanys Next Topmodel-Zickereien gibt es auch wahre Fashion: Bei der Fashion Week in Berlin. Seit gestern staksen schlaksige Models in hippen Designerklamotten über die Laufstege. Einige davon sind für die breite Öffentlichkeit zulässig. Zum zehnten Mal tritt auch nachhaltige Mode vors Blitzlichtgewitter: Bei der ethical fashion show.

Egal, ob ihr selber den Pinsel schwingen, die Künstler beim Schaffen beobachten oder gar ein Exponat kaufen wollt – Am Sonntag habt ihr Gelegenheit dazu: Bei der Open Air Gallery auf der Oberbaumbrücke. Vor dem idillischen Spreeufer soll ein Ort der Begegnung geschaffen werden. Bei den Berlin Graphic Days wird ebenfalls die Kunst gelebt: Von Graphikdesigner bis Siebdruckmeister. Internationale Bands unterstützen die fleißigen Schaffer. Dieses Wochenende auf dem RAW Gelände.

Oh ja, ich… äh… will dich – und vielleicht… dein hartes Gerät oder so. Wir wollen Pornos. Und wir wollen Karaoke. Nackt und schreiend rennt das Niveau über die Straßen, während sich am Samstag im Starken August Laien sich der Textkunst probieren. Ein Porno soll synchronisiert werden. Dabei werden Grenzen überschritten und Gemüter… äh… verwöhnt.

Hamburg

Bass, Bass, Bass

Wir flüchten uns auf die Insel – Denn das Island bietet dieses Wochenende feinsten House und Techno. Mit OZZY, Boronas und Manolito. Am Samstag ab 23 Uhr.

Genauso bevölkert wie in der gleichnamigen Stadt kann es am Sonntag in der Hongkongstraße werden. Naja, fast… Denn das Umsonst & Draußen Open Air zieht DJs elektronischer Musikrichtung gen Hafen. Die Tänzer schweben zu Me & My Monkey in harmonischen Sphären, während Davidé sie mit smoothen Beats beschallt. Sonntag ab 14 Uhr.

Geschrammel

Municipal Waste. By Cecil (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons
Municipal Waste. By Cecil (Own work)

Municipal Waste bringen Crossover in die Hansestadt. Am Sonntag im Bambi Galore. Die Rocker aus Virginia spielen schon seit 16 Jahren zusammen und spielen uns nun zum Pogen und Rumspringen bestes Geschrammel.

Für die Hüften

Wir verziehen uns in das Land der Schatten und schwingen unsere Hüften zu fetten Beats von DJ Shadow. The Mountain will Fall Tour lockt den gebürtigen Kalifornier nach Deutschland und ebenfalls in die Hansestadt. Dienstag im Mojo Club.

Außergewöhnliches

Über der Stadt – Auf den Dächern könnt ihr den Sonnenauf und -untergang bestaunen, während zu feinster Elektro- und hiphopmusik getanzt wird. Das Sam Philipps Rooftop Open-Air beginnt am Freitag und geht bis tief in die Nacht. Die Location wird noch bekannt gegeben.

Die Altonale findet mal wieder statt. Das ganze Wochenende wird das Straßenfest durch internationale Klänge, diesmal besonders türkische, bereichert. Nicht nur Volkstänze, auch neuzeitige Choreographien und poppige Gesangswelten fusionieren zum größten Kulturfestival Norddeutschlands. 01. – 17. Juli.

München

Bass, Bass, Bass

SLEAZE.konfetticker

Fette Beats und starke Lichtshow: Das sind die Ostblockschlampen. Diesmal schnappen sie sich Throttle und legen im Neuraum auf. Zusammen heizen sie den Floor auf und bringen die Gäste zum Springen. Ein Muss für Fans von Major Lazer oder welche, die einfach nur abgehen wollen. Wir verlosen 2×2 Freikarten für die Party am Freitag.  Bitte eine Mail bis zum 30.06., 17.00 Uhr an geschenke@sleazemag.de mit dem Betreff „Ostblockschlampen“ – und einen Namen für die Liste.

Das Isle of Summer Festival lockt mit fettem Line-up: Klingande, Oliver Koletzki, Oliver Schories und Dirty Doering sind nur Teil des riesigen Programms. Das „größte Open-Air Festival in München“ lockt mit ganz viel Bass und stimmungsgeladener Musik. Zum Mitschunkeln oder stundenlangem raven.

Was ist besser als einmal Drum’n’Bass: Zwei Mal Drum’n’Bass. Nämlich im Duo wie es Amoss aus dem ehemaligen EU-Staat praktizieren. Der Eintritt ist frei und abgetanzt wird am Samstag Unter Deck.

Geschrammel

Sänger Ingo Knollmann der Donots © Robin Krahl, CC-by-sa 4.0. Source: Wikimedia Commons.
Sänger Ingo Knollmann der Donots © Robin Krahl, CC-by-sa 4.0. Source: Wikimedia Commons.

Wir rufen in den Kalten Norden: Denn Eskimo Callboy besuchen München und schmettern Metal- und Trancecore auf die Bühne. Zwischen harten Gitarrenriffs und growlendem Frontsänger ertönt ein sanfter Gesang, der Abkühlung verspricht. Bis es sich maximal aufheizt. Am Freitag ab 19 Uhr in der Olympiahalle beim Mash-Festival (siehe letzter Eventticker). Am Samstag folgen dann die Donots mit legendärem Gesang und aufreibenden Live-Auftritt. Den Sonntag gestaltet Motrip mit fetten Hip-Hop-Beats. Viele andere Künstler begleiten sie, zudem Skate-Performances und alternative Skaterkleidung. Wir verlosen 2×2 Freikarten pro Tag. Für den Tag mit Eskimo Callboy bitte eine Mail bis zum 30.06., 16.45 Uhr an geschenke@sleazemag.de mit dem Betreff „Mash1“ – und einen Namen für die Liste. Für die anderen beiden Tage entweder den Betreff „Mash2“ (Donots) oder „Mash3“ (Motrip) einfügen. Mit eurem Namen an die gleiche E-Mail-Adresse bis zum 01.07. 16.45 Uhr schicken.

Sonderbares

Es wird traumhaft – Denn Kino, Mond und Sterne bringt wieder Klassiker der Filmkunst auf die Leinwand. Ebenso gern sind kleine Arthouseproduktionen gesehen. Der kleine Tod: Eine Komödie über Sex und viele weitere Produktionen sind ab Freitag in der Seebühne am Westpark zu begutachten.

Ausblick

Berlin

Wir sehen sie überall. Und obwohl der Regen fast alles wegwäscht bleiben sie konstant im Zahn der Zeit: Sticker. Und weil wir die netten Klebedinger überall sehen und sie als geschätzte Handelsware gelten steigt am 23.07. die Stickermesse im Yaam.

Hamburg

Nicht nur Musik soll beim Beats & Burger zelebriert werden – auch flippende Breakdance-Performances oder Merchandise werden euch den Tag versüßen. Die Hip-Hopper kommen mos def / auf jeden auf ihre Kosten. 13. – 14.08., Rathausmarkt 8.

München

Packt die Platons ein, es wird gefeiert! Die LMU München veranstaltet ihr Sommerfest. Am 08.07. schallt Musik aus allen Ecken: Egal ob Polka, Jazz oder Rap’n’Roll. Alles ist erlaubt, was müde Studierende vom Unialltag erholt. Aber auch Nichtstudierende dürfen sich erholen, denn es soll „bis zum Morgengrauen“ getanzt werden. So das Versprechen, was verbirgt sich hinter diesen Worten?

Lisbeth

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen