Das Sommerloch im Eimer mit DVDs stopfen

Das Sommerloch im Eimer mit DVDs stopfen

TEILEN

Auch in der heißen Jahreszeit schüttet es manchmal wie aus Eimern und eine DVD-Vorschau macht Sinn. Daher haben dir mal für verschiene Genres je eine DVD / Blu-ray zusammengefasst, sodass du auch im Fall der (Regen)Fälle gut gerüstet bist.

6. Juli

Resident Evil 6: The Final ChapterSLEAZE + DVD-Vorschau Juli 2017

Wer kennt nicht die legendäre Resident Evil-Reihe?! Sei es aufgrund der Spiele oder der Filme – mittlerweile ist es Kult und jedem ein Begriff.

Regisseur Paul W.S. Anderson nimmt sich den Teil selbst zum vierten Mal vor (richtig, nicht wie du vermuten würdest, zum sechsten Mal) und gibt der Filmreihe damit seinen Schlusspunkt.

Wie immer finden wir Milla Jovovich als die Hauptdarstellerin Alicia Marcus (kurz: Alice), die sich ihren actionreichen Weg durch eine dystopische Welt zurück zu dem Ort zurückkämpft, wo alles begann – Raccoon City.

Sie ist aber nicht das einzige Gesicht, was dem Ein oder Anderen bekannt vorkommt. Iain Glen, der schon in den Vorgängerteilen seine Auftritte hatte und der sich als dauerverliebter Jorah Mormont aus Game of Thrones in unsere Herzen gespielt hat, bekommt als Dr. Isaacs wieder seine Screentime.

Schafft die Umbrella Coorperation den finalen Schlag gegen die letzten Überlebenden der Apokalypse, angeführt von Alice? Dein DVD-Player antwortet ab dem 6.7. brav auf diese Frage.

The LEGO Batman Movie

Warum nicht zwei Filme an einem Abend?! Genau, denn am gleichen Tag kommt auch der neueste LEGO-Film in die Videotheken. Wenn du den letzten LEGO-Film gesehen hast, weißt du auch, dass du hier nur etwas verpassen kannst.

Obwohl Regisseur Chris McKay ein noch recht unbeschriebenes Blatt in Hollywood ist, heißt das nicht, er verstehe nicht sein Handwerk.

Wie im Vorgänger erwartet dich auch hier eine bunte, schnelle und verdammt witzige Abfahrt in Form von unserem Lieblingsspielzeug als Kind (vielleicht auch noch heute?).

Das gepaart mit Batman (Batman!) und den altbekannten Stimmen von Will Arnett, Ralph Fiennes, Zach Galifianakis, Mariah Carey und der Dame, die in deinem iPhone wohnt, Siri, ist ein Muss für jedes gut sortierte DVD-Regal!

12. Juli

Lion: Der lange Weg nach HauseSLEAZE + DVD-Vorschau Juli 2017

Ein Film Mit sechs Oscar-Nominierungen gefällig? Keine Sorge, es kommt jetzt nicht dieser kranke Psycho-Film aus der Feder von Mel Gibson, sondern ein Erstlingswerk von dem ehemaligen Designer Garth Davis aus Melbourne, der mit ganz anderem filmischen und erzählerischen Gespür daherkommt.

Der Streifen handelt von der unabsichtlichen Reise des kleinen indischen Saroo, der in einem Zug fest steckte und dann in der fremden Großstadt Kalkutta ankam, sich dort natürlich nicht zurecht fand und folglich ins Waisenhaus kam.

Letztlich wurde der kleine Unglücksrabe adoptiert und von einem Paar in Australien aufgenommen. Von dort aus suchte er via Google Earth, seine eigentliche Heimat zu finden.

Na, hast du nicht auch schon mal die Plätze abgeklappert, an denen du gelebt habt? Auch hier lohnt es sich, einmal genauer hinzusehen.

21. Juli

Elle

Nicht zu verwechseln mit „Her“, der eigentlich auch „elle“ heißt, kommt hier ein Meisterwerk ums Eck, mit dem keiner so richtig gerechnet hatte. Grund dafür ist der holländische Regisseur Paul Verhoeven, denn dieser ist nicht besonders für die Quantität seiner Werke bekannt, wohl aber für die Qualität. Mit Filmen wie Starship Troopers, Basic Instinct, Robo Cop (der erste, bessere Robo Cop) und Total Recall schaffte er über die Jahre einige zeitlose Feature-Filme.

In Elle geht es um die von Isabelle Huppert herausragend gespielte Geschäftsfrau Michèle, die Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Doch anstatt das der Polizei zu melden, begibt sie sich selber auf die Suche nach dem noch frei herumlaufenden Täter. Eigentlich schlägt man da sonst die Hände über dem Kopf zusammen, aber nicht hier!

„Elle“ ist nicht nur ein platter Revenge-Film, sondern ein packender, schweißtreibender, schlicht herausragender Thriller, der auch beziehungsweise besonders durch den Verzicht auf Synchro einen stetigen Hang zum Realismus hat.

For The Love Of SpockSLEAZE + DVD-Vorschau Juli 2017

Na, Star Trek-Fan? Wenn du von den vielen Star Trek-Serien und -Filmen noch nicht genug hast, dann gibt es hier noch etwas oben drauf.

„Star Trek won´t work“ hieß es in der Presse anfänglich, als die Serie ausgestrahlt wurde. Oh, wie man sich täuschen kann. 50 Jahre, nachdem Leonard Nimoy spitze Ohren bekam und in die Rolle des Spocks flutschte, kam sein Sohn, Adam Nimoy, auf die Idee, eine Dokumentation über eben genau diese Rolle und diese Person zu filmen. Nicht nur Trekkies werden da sentimental. William Shatner, George Takei, J.J.Abrams – alle auf einer DVD. Nur einer fehlt…

RIP Leonard Nimoy.

28. Juli

Tag – A High School Splatter Movie

Was wäre die Filmlandschaft ohne japanische Filme, besonders die der gruseligen oder blutigen Art?! Ich weiß es nicht, aber ich will die Filme auf jeden Fall nicht missen. Warum auch immer, aber blutverschmierte japanische Schulmädchen haben einfach etwas, was die Zuschauer begeistert. In diesem Falle auch, weil der Film aus einer Bestseller-Buchvolage stammt.
SLEAZE + DVD-Vorschau Juli 2017

In dem blutigen Streifen geht es um die junge Mitsuko und ihre Schulklasse auf Klassenfahrt. Plötzlich, mitten auf der Straße, kommt eine Mischung aus Wind und unsichtbarem Messer angerauscht und teilt den Bus sowie dessen Insassen sauber in zwei Hälften. Warum Blut aus der unteren Körperhälfte der zweiteiligen Mädels kommt, weiß ich nicht, aber vermutlich ist ihnen auch das Herz ins Höschen gerutscht. Natürlich bleibt das aber nicht das einzige Massaker und Mitsuko hängt in einer Art Loop fest. Und täglich grüßt das Murmeltier…mit viel Blut…und du mittendrin.

Chris

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT