Das ist eindeutig Hardcore

Das ist eindeutig Hardcore

TEILEN

Ein Neonazi aus Niedersachsen hat sich den Begriff Hardcore markenrechtlich schützen lassen. Wie aus den Angaben des Deutschen Patent- und Markenamts hervorgeht, hat der Rechtsextremist Timo Schubert die Marke eintragen lassen.
Allerdings läuft noch eine Widerspruchsfrist dagegen.

Durch diesen Markenschutz könnte der Neonazi gegen Versandhändler und Bands vorgehen, die den Begriff Hardcore benutzen. Timo Schubert ist Schlagzeuger der Rechtsrock-Band Agitator und betreibt einen rechtsextremen Versandhandel.

Hardcore stammt aus linken Subkulturen. Auch diesen Stil haben Neonazis für sich kopiert und mit neonazistischen und völkischen Inhalten aufgeladen.
Hardcore-Punk (zumeist einfach Hardcore oder HC abgekürzt) entstand laut Wikipedia Ende der 70er Jahre in den USA und unabhängig davon in Großbritannien als radikalere und schnellere Weiterentwicklung des Punk Rocks.
Die ursprüngliche Hardcore-Ära gilt seit Mitte der 80er Jahre als beendet, als Hardcore begann, sich in unterschiedliche Subgenres aufzuspalten. Schon in den USA trieb der Hardcore bisweilen bizarre Blüten, es tauchten bereits in den 80er Jahren eher rechte Bands auf. Dagegen wehrten sich breite Teile der HC-Bewegung anhaltend und erfolgreich. Eine bekannte Parole ist “Good night white pride!“, die ebenfalls von Rassisten und Neonazis kopiert und umgedeutet wurde.

Von: npd-blog.info

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen