Dank Fashion Week im Schuhimmel, Teil 2

Dank Fashion Week im Schuhimmel, Teil 2

TEILEN

Hier nun Teil 2 of the Schuhimmel (erster Teil siehe hier). Gestern Abend waren wir bei der Gazelle Backyard Gallery von adidas, übermorgen gibt es den Event zur diesjährigen k1x X Patrick Mohr-Kollabo – da ist doch heute der perfekte Tag, um unser Schuhting, Part Twoooo zu präsentieren. Und wir sagen mal janz nach Baliner Schnauze: Wenn de dit siehst, kippste ausn Latschn. Viel Spaß dabei!

Lacoste

SLEAZE.schuhimmel12
Traumhaft schön: der Indiana aus der L!ve-Kollektion

Fangen wir mit einer der am meist unterbewerteten Sneaker-Firmen an: Lacoste. Vielleicht liegt es am Image, vielleicht an den vielen „sportiven“ Schuhen, vielleicht auch einfach, weil Lacoste selber das sehr unter den Tisch fallen lässt – aber wenn man sich die richtigen Sneakers von der Marke die letzten Jahre anschaut, kann man ins Schwärmen geraten. Allein die Mita-Kollabo von 2009, die Overkill-Ver-Lacoste-ung oder auch der Sneaker-Freaker-Schuh vom letzten Jahr sind einfach erstklassige, mutige Schuhe. Auch wenn sie, wie bei unseren beiden Modellen hier, eine sehr klassische Silhouette ist, sind es Traum-Sneaker für den kommenden Herbst!

Same, same in weiß, weiß!
Same, same in weiß, weiß!

Vans

Strandgefühl, egal wo man ist.
Strandgefühl, egal wo man ist.

Wer SLEAZE schon eine Weile verfolgt, weiß, dass Vans eine unser Top-Sneaker-Marken ist. Und das nicht nur, weil unser Obersleazel mal selbst für diese tolle Marke gearbeitet hat. Die Skater-Marke hat einfach Silhouetten, mit denen sie noch in 100 Jahren erfolgreich sein werden. Ein großer Pluspunkt dabei ist die Entschleunigung. Man muss nicht dauernd sich neu erfinden. Einfach ein paar gute Schuhe mit einer leicht veränderten Optik, und fertig.

Für meinen Geschmack zu leicht.
Für meinen Geschmack zu leicht: Sk8-hi Lite in true blue

Daher sagen mir auch diese superleichten Schuhe nicht soo sehr zu. Da müsste erstmal ein ausgiebiger Belastbarkeitstest her. Aber beim Rest wie dem Slip-On und dem Sk8-Hi gibt es wie immer viel zu schwärmen, wenig zu meckern. Weiter so, Vans!

So ist Schlappmachen ok.
So ist Schlappmachen ok: Slip-On SF angecheckert

Dr. Martens

Docs! Man liebt sie oder man ignoriert sie. Mir waren die Schuhe oft zu schwer, darum ignorierte ich sie, auch wenn ich immer welche haben wollte. Aber ich hätte sie wahrscheinlich nicht oft getragen. Ich bin gespannt, wann die Marke anfängt, einen leichten Schuh ihres Klassikers zu produzieren.

Immer ein Statement: Docs!
Immer ein Statement: Docs!

Was aber wirklich toll ist an Docs (neben dem unverwüstlichen Entschleunigungsansatz), ist die Flexibilität bei der Optik. Immer wieder überraschen Docs mit einem Außendesign für alle Gelegenheiten. Auch unser Schuhting-Model hier mit seiner rauen Farbgestaltung namens „White Black Painter“ ist wieder einmal mehr als gelungen.

Reef

Zeitloser Stil.
Zeitloser Stil.

Ja genau, die Firma mit den runden Damen-Hinterteilen als Werbe-„Platt“form kann auch andere Schuhe als diese unsäglichen Badelatschen (egal von welcher Firma). Mit dem Rover Low haben die Surf-Dude(tte)s auf jeden Fall einen perfekten Sommerschuh kreiert. Leicht, lässige Optik, der Preis stimmt auch: Alles richtig gemacht!

Reebok

SLEAZE.schuhimmel24
Wenn man keine zu großen Füße hat, ein sehr schöner Schuh: der GL 6000 aus dem „Summer in New England“-Pack in Cranberry Red / Grey / Navy

Reebok. Für mich immer ein Wackelkandidat. Sie können so schicke Sneakers machen und haben eine ordentliche Geschichte. Aber irgendwie dümpelt die Marke vor sich hin, wenn mich mein Gefühl nicht täuscht. Schaut man sich die teilweise tollen Kollabos an (Solebox, Patrick Mohr…), dann fragt man sich, warum diese Marke so mar(k)ginal vertreten ist. Vielleicht sind es interne Management-Fehler, die man nicht so leicht erkennen kann. Ich wünsche Reebok jedenfalls ein etablierendes Comeback.

SLEAZE.schuhimmel25
Dezent elegant: der Ventilator Summer in Coral / White

Veja

Schlicht gut.
Schlicht gut: der Holiday Canvas Suede in rot

Mich überzeugt Veja (wie ich eben gelernt habe, ist es französisch und nicht spanisch, also das „j“ nicht spanisch sprechen, claro?) nicht immer mit ihrem Design. Aber meist mit dem nachhaltigen Ansatz. Auch wenn es ein schwieriger Spagat ist zwischen nachhaltig und dem Modezirkus, können sich viele Marken etwas abschauen von dem Sneaker-Label, das seit fünf Jahren beweist, dass „Öko-Schuhe“ nicht mehr so hässlich sein müssen wir klassische Birkenstocks. Wenn sie jetzt noch komplett vegan würden (also auch an die anderen Tiere denken würden) und sich etwas mehr Style von einigen coolen Sneaker-Marken abschauen, könnte Veja auch langfristig eine Vorreiterrolle einnehmen.

SLEAZE.schuhimmel37
Hier „geht“ noch mehr: der Esplar Leather in silber

Floris van Bommel

SLEAZE.schuhimmel2
Das Meer zu Füßen: Floris in blue metalic

Bei FvB sind wir ein wenig beim Gegenteil von Veja angekommen. Eine ganze Ecke mehr Dekadenz, von Nachhaltigkeit nichts zu spüren, ist diese Marke etwas für Mutige, die ansonsten schon sich eher dem edlen Zwirn zuneigen und aneignen. Trotzdem: Floris van Bommel hat ein paar interessante Ansätze und Sneakers zum Hinschauen. Wer mal abseits der Standard-Huaraches und -Superstars ein Statement setzen möchte, findet mit dem Blue Metalic oder dem Black/White-Suede vielleicht genau das Richtige für den großen Auftritt.

der Steinhai-Suede
der Steinhai-Suede

Puma

Dee + Ricky: Filzige Kollabo
Dee + Ricky: Filzige Kollabo

Bei dieser recht bekannten Marke habe ich das gleiche Gefühl wie bei Reebok. Ein Wackelkandidat mit tollen Schuhen, wo regelmäßig das Gefühl aufkommt, die Marke weiß nicht, wo sie hin will. Noch immer klebt mir diese merkwürdige Motor-Kollektion im Hinterkopf. Der Kollabo-Partner: Ferrari, Prollmarke Nummer Eins.

SLEAZE.schuhimmel7
Blaze of Glory in beige, leider hier einen Tick zu groß

Auf der anderen Seite gibt es traumhafte Kollaborationen, ganz zu schweigen von den vielen Klassikern wie Clyde, Suedes, Dallas usw. Wir haben hier wieder ein paar sehr interessante Pumas ausgegraben und hoffen, dass Puma diesen Weg weitergeht. Mit Disc, Blaze of Glory und Basket beenden wir unser heutiges Shuetout.

Knaller-Schuh!
Knaller-Schuh!

danilo

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT