Crossfader Reggae

Crossfader Reggae

TEILEN

Das Positive an Reggae ist, dass es auch das graueste Wetter bunt macht. Und so danken wir Echo Beach, dass sie uns kurz vor dem November das neue Album von iLLBiLLY HiTEC schickten. Ich bin gespannt, ob „Reggae not dead“ mir hilft, den viel zu kalten Herbst zu verdrängen.SLEAZE.iLLBiLLY HiTEC.Albumcover.Reggae not dead

Mit 19 Tracks im Gepäck – inklusive mehrerer Riddims und Bonus-Titel – gibt es eine große Auswahl. Sehr präsent ist Longfingah, mit dem iLLBiLLY HiTEC auch schon oft live auftraten. Einen guten Start macht der chillige Song „Conscious Dub“. Doch schon bei „Head Up“ wird man aus Relax-Modus geweckt von einem fast Disco-artigen Beat. Hier entfernen sich iLLBiLLY HiTEC etwas vom traditionellen Reggae und zeigen, dass sie auch anders können. Verschiedene Einflüsse sind auf dem Album nicht nur musikalisch zu erkennen, sondern auch beim Gesang. So gibt es einen Song auf Französisch und gleich zwei auf Spanisch. Bei „Essencial“ ist erstmalig der Gesang im Vordergrund, wozu der Chor einiges beiträgt.

Die Bonus-Titel sind vor allem Re- oder Dub-Mixe anderer Lieder der Platte. Hier entfernen sich iLLBiLLY HiTEC teilweise komplett vom Reggae und die elektronischen Spielereien stehen im Vordergrund. Auch die zweite Version von „World Wide Fantasy“ unterscheidet sich erheblich vom Original. Der Gesang wurde gänzlich weggelassen und stattdessen übernehmen Bläser. Dann gibt es noch „Pas D’Probleme“, bei dessen Veränderung viel mit dem Gesang von Tribuman und Lengualerta gespielt wird. So wird er mal ausgeblendet, um kurz darauf wieder lauter zu werden. Auch sonst haben die Berliner hier ordentlich an den Reglern gedreht, wie von einem Remix nicht anders zu erwarten.

Sehr positiv fällt mir auf, dass iLLBiLLY HiTEC sich nicht davor scheuen, ihre Lieder zu packen und zu verändern. Die verschiedenen Sänger, Riddims und Remixe sorgen vor allem für Abwechslung. Doch genau diese stört ein wenig den Fluss der Platte. Der erste Teil befindet sich musikalisch durchgängig im gleichen Reggae-Kosmos, nur mit ein paaSLEAZE.iLLBiLLY HiTEC.Bandfotor Einflüssen anderer Stile. Durch die vielen Features gibt es aber auch dort keine Eintönigkeit. Die Bonustitel des Albums sind teilweise sehr weit vom Rest des Albums entfernt und sind für mich, wenn ich die Platte im Ganzen höre, eher ein Störfaktor. Insbesondere die Remixe und Dubs sind so sehr elektronisch geprägt, dass sie musikalisch für sich alleine stehen könnten. Die Berliner zeigen hier vor allem die breite Palette ihres Könnens und das Reggae viel mehr ist als nur sonnige Kiffermusik. iLLBiLLY HiTEC erwecken das Genre neu zum Leben durch Elektro-, Hip-Hop- und Dub-Einflüsse. Sowohl traditionelle Elemente wie Blasinstrumente und Gitarren als auch Synthesizer sind hier zu finden. Damit ist klar, der Albumtitel ist hier als Statement zu verstehen.

Maurin

Interpret: iLLBiLLY HiTEC
Album: Reggae not dead
VÖ: 20.11.2015
Vertrieb: ECHO BEACH

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen