Chrome’s Laptop-Sleeve: Die Homeoffice-Tasche

Chrome’s Laptop-Sleeve: Die Homeoffice-Tasche

TEILEN

Für alle mit einem fancy Job ist Homeoffice der Hashtag 2020. In Deutschland irgendwie etwas ironisch, hat doch eins der reichsten Länder der Welt (welches seinen Reichtum obendrein auch viel durch Premium-Technik erhielt) gefühlt ein Internet wie zu Quietsch-Modem-Zeiten.

SLEAZE + Chrome-Sleeve
Schlicht schützend.

Die Alternative klingt geil und romantisch. Zumindest, wenn Corinna (oder genauer: die planlosen Politiker) irgendwann nicht mehr blockt/en. Denn dann kann man mit seinem tragbaren Rechner – was für manche auch einfach das Smartphone ist – auch von Walhalla, dem Gheddo – oder straight aus dem Paradies arbeiten.

Da die meisten das noch immer mit einem Notebook umsetzen und nicht mit diesem Taschenrechner, der theoretisch auch noch Telefonieren kann, wo sowohl ein Beamer (für den Bildschirm) als auch ein virtuelle Tastatur eingebaut sind (hallo phony Smartphoneys, das wäre doch mal innovativ, oder? 😉 ), ist es nur sinnvoll, sein Werkzeug namens Lap(dance)top zu schützen.

Homeoffice-Schutz danke Laptop-Hülle

Nun ist es ja so, dass viele dieser digitalen Nomaden / No Mads / No Maden ihr Werkzeug täglich durch die Gegend transportieren. Denn auch wenn Diggi-Maden-Hot-Spots wie der Berliner Laden St. Oberholz bald wieder komplett dicht sind, hat es sich so einge(premium)bürgert, dass man seinen Rechner immer dabei hat.

Ob man nur eben mit einem Rothaus-Schwabilon-Bier-Flavor im Park seinem Kunden in Japan ein kurzes Update schickt oder Milestones für das nächste International (englisch ausgesprochen, Anm. d. Red.) Zoom-Meeting in Einklang mit seinem Aszendenten bringt – der Schutz seines einzig wichtigen Arbeitsmittels aka Tools wird immer wichtiger. SLEAZE + Chrome-SleeveZum Glück gibt es jede Menge Laptop-Schutzhüllen. Oder, wie wir sie nennen: Lappi-Kondome.

Eins dieser sexy Modelle möchten wir dir heute vorstellen. Die charmante Rad-Accessoire-Marke Chrome, von der wir schon so einige Taschen vorstellten, hat natürlich auch Happy-Lappie-Taschen im Angebot.

Wir haben uns eine der so genannten Laptop Sleeves genauer angeschaut. Da fast alle dieser Homeoffice-Taschen schlicht gehalten sind, haben wir genauer darauf geachtet, was mindestens passen muss.

So sind wir zum Beispiel sehr (Lappi-)happy, dass der Reißverschluss der Chrome-Tasche auch wirklich das macht, was es machen sollte. Recht häufig frisst so ein Reißverschluss auch Sachen, die es nicht futtern soll.  Zum Beispiel das Innenfutter…

Und dass es überhaupt zwei Reisverschlüsse gibt. Auch das ist mitunter ein Manko, wenn man ein schnell unterwegs sein will mit dem Verpacken.

Das Gleiche gilt für das Material. Solide umgesetzt, schützt es deinen Homeoffice-Outdoor-Rechner vor Spritzwasser oder Verschmutzung.

Was der Chrome-Tasche allerdings fehlt, ist ein „Inneres Fixieren“. Möchte man den Laptop entnehmen, rutscht der manchmal viel zu schnell von selbst aus der Sleeve-Tasche. Das ist natürlich nicht immer praktisch und kann sogar zu großem Aua führen. Cooler wären deshalb noch ein paar Bänder zum Fixieren des Läppis.

Ebenso könnte der / die / das Sleeve ruhig auch noch eine weitere Taschen haben, damit man wenigstens kleinsten Kleinkram unterbringen kann. Bist du wie ich oft sehr schlicht unterwegs (in jeglicher Hinsicht), dann ist die Tasche nicht so geeignet.SLEAZE + Chrome-Sleeve

Allerdings muss man sagen, dass diese Sleeves auch bei Konkurrenten häufig so minimalistisch gehalten sind. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Sleeves wirklich nur als Schützhülle gedacht sind. Sozusagen, um den Laptop vorzupacken für eine größere Tasche. Wenn du also so unterwegs bist, hoffe ich einfach mal, dass die größere Tasche mehr Stauraum hat – und dann hast du mit der Chrome-Hüllix einen guten Begleiter zwischen Homeoffice und wo auch immer.

Jens

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT