Chrome: Schutz(blech) auch abseits der zwei Räder!

Chrome: Schutz(blech) auch abseits der zwei Räder!

TEILEN

Schutz ist gut. Es bleibt zwar die niemals endende Debatte, ob man mehr Schutz aka Sicherheit braucht oder mehr Freiheit, aber auch wenn das jeder anders gewichtet: Ein guter Mix aus beidem ist perfekt!

SLEAZE + Chrome-Schutz
Regen-Schutz!

Chrome Industries bietet diesen Freiheits-Schutz auf einer sehr urbanen Ebene an. Nicht nur mir den inzwischen im Untergrund sehr bekannten und multifunktionalen Taschen (Crumpler hat da offenbar eine große Lücke offen gelassen), sondern auch mit seinen Schuhen und vor allem mehr und mehr mit den Klamotten.

Chrome-Chleidung!

Ja, die Biker-Taschenmarke kann auch Kleidung. 1995 gegründet, hat Chrome sich – auch ohne Fixie – fix einen Namen gemacht mit ihren coolen, sehr strapazierfähigen Taschen mit der markanten Schnalle. Die Schnalle ist manchmal etwas zu dominant und schwer ausgefallen, aber insgesamt sind die Taschen klasse.

Ich persönlich mag die Messenger Bag sehr, aber die Top-Tasche schlechthin ist die Surveyor! Auch wenn Chrome bis zu diesem Artikel noch nichts davon wusste – wir arbeiten daran, mit ihnen zusammen eine SLEAZEdition der Surveyor herauszubringen. Also bitte nichts verraten. Danke!

Heute geht es um Klamotten!

Ja genau. Denn Klamotten sind neben der Kommunikationsebene eben auch eine Art Schutz. Und zwar bei Chrome ein ziemlich stylisher. Zum einen haben wir den coolen Signatur-Hoodie DKLEIN.

Hinter diesem Kürzel steht Dustin Klein, ein umtriebiger Künstler, der sich in New York angesiedelt hat. Seine Grafiken sind oft kleine Kunstwerke, die DKLEIN mal einfach stehen lässt oder auch in einen größeren Kontext setzt.

SLEAZE + Chrome-Schutz
Dustin Klein und sein markantes Markenzeichen

Manchmal sehen diese Kunstwerke aus, als wenn Spermien auf Wanderschaft gehen. Ich hoffe, ich habe dir jetzt kein falsches Bild in den Kopf gesetzt, denn DKLEINs Werke sind natürlich viel mehr.

Ein Nachteil ist, dass es die Chrome-Sachen zum Teil hier nicht so einfach zu erhalten gibt. Du musst also gerade die besten Teile direkt über die US-Seite bestellen – und von dort schicken lassen. Dazu kommt, dass die Produkte alle sehr hochwertig sind – und so ist es auch der Preis von höherem Wert aka Betrag.

Soll heißen: Hier wird Qualität geliefert, die auch einen Tick mehr kostet. Auf der anderen Seite sind das Sachen, die du für Jahre trägst und liebst. Also Öko- und Zuneigungsbilanz sehr hoch.

So auch mit dem zweiten, sehr schicken Teil, das wir bis wortwörtlich auf die Nieren getestet haben. Es ist eine Art Regenjacke, auch wenn das natürlich hart untertrieben ist. Sie hört auf den Namen Storm Seeker Shell, hat die sehr passend bezeichnete Farbe True Blue und der Name der Jacke ist Programm.

Wenn es so warm ist wie in den letzten Wochen, dann ist sie nicht so zu empfehlen. Denn die Jacke ist high-tech und wirklich sehr flüssigkeitsundurchdringlich. Was bedeutet: Schwitzt du viel, regnet es innen.

Ich war mit ihr allerdings in Bukarest und Sofia unterwegs, als es außen regnete (und das nicht ausgelöst von meinem Körper), und mit dieser Shell kannst du wirklich einen Sturm (be)suchen.

Es groß in Strömen und die ganzen Straßen waren überflutet. Gullis mag man in den beiden Hauptstädten offenbar nicht so. So sahen meine Schuhe auch aus (ich brauch offenbar noch einen Storm Seeker Sneaker). Aber meine Storm Seeker-Jacke hat das überhaupt nicht gejuckt. Sie hat das alles lässig an sich abprallen lassen. So eine Funktion wünscht sich manch Mensch wohl auch.

SLEAZE + Chrome-Schutz
Sofia-Weisheit: Mit Gullis würden Bäume verdursten.

Wer ebenfalls ab heute auf der Berliner Fashion Week unterwegs ist und da auch die Seek besucht, kann sich von der Qualität höchstpersönlich überzeugen. Sie haben einen Stand in der Arena in Treptow. Wir sehen uns dann da!

danilo

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen