Canon Academy: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Canon Academy: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

TEILEN

Eine Akademie für die Kunst des Fotografierens. Mit Fotoworkshops, individuellen Coachings und Fotoreisen bietet die Canon Academy ein kompetentes Angebot, um das Fotohandwerk zu meistern. Und eine clevere Idee, ihre tollen Produkte und die Marke dem (potentiellen) Kunden nahe zu bringen, ist es natürlich auch. Daher ist es auch egal, ob du Fotoapparat-Novize oder alter Kamerahase bist – hier kannst du deine Liebe zur Fotografie ausleben.

SLEAZE + Canon Academy

Gemeinsam mit der Canon Academy erhältst du die Gelegenheit, spannende Orte und Momente auf der Kamera einzufangen. Und du hast letzten Endes auch etwas für die Erinnerungskiste. Ob diese Erfahrung für dich das Richtige ist, berichte ich dir heute.

Deutschland von einer anderen Perspektive

Ähnlich wie die heutigen Einstellmöglichkeiten vieler Kameras bietet die Academy eine riesige Palette an Möglichkeiten, sich in der Kunst des festgehaltenen Bilds zu üben. Du magst Tiere und ihre Laufästhetik? Wie wäre es mit scharfen Aufnahmen von zahlreichen Vögeln im Vogelpark?

Oder das perfekte Urlaubsfoto schießen? Tatsächlich drehen sich viele Workshops um genau dieses Thema. Sei es, die einzigartige Hafenstadt Hamburg bei Nacht einzufangen oder in einem Naturpark die Landschaft zu knipsen.

Neben Architektur- und Naturfotografie kannst du dich auch in anderen Bereichen austoben: Du kannst üben, dass perfekte Portraitfoto zu schießen, die hohe Kunst der Makro-Fotografie verinnerlichen oder an einem Sportevent von Porsche teilnehmen. Da lernst du dann, Rennwagen in Aktion zu fotografieren.

Reiselust trifft Fotofaszination

SLEAZE + Canon AcademyWenn du mehr sehen und dein Hobby mit deiner Reiselust kombinieren willst, dann dürften dir die Fotoreisen der Canon Academy gefallen. Das reicht dann von einem Wochenende hoch in den Bergen bis zu längeren Aufenthalten in den heißen Wüsten Namibias. Hierfür ist kein hoher Erfahrungsgrad nötig; Hauptsache du bist fotobegeistert (und hast das nötige Taschengeld).

Für alle Fotoreisen und Workshops kannst du deine eigene Kamera mitbringen oder du bekommst eine ausgeliehen. Man wird dazu angehalten, immer eine Speicherkarte mitzunehmen, damit man seine Fotos am Ende des Tages auch verwenden kann.

Individuelles Coaching

Und für jene, die wiederum reisefaul sind oder deren Bedürfnisse mit den Workshops nicht ganz abgedeckt werden, greifen stattdessen auf ein Einzelcoaching zurück. Hiermit bestimmst du nicht nur Thema des Kurses, sondern legst auch Dauer und Ort fest und wählst einen Wunschtrainer aus.

Das kann durchaus sinnvoll sein, wenn dich ein Aspekt an der Fotografie besonders interessiert und du dahingehend besser werden möchtest. Auch hier darf das Erfahrungslevel variieren. Und wie bei den Fotoworkshops ist kein eigenes Equipment nötig.

SLEAZE + Canon Academy

Bereit für ein Abenteuer?

Ich hoffe, ich konnte dir eine kleine Einführung in das zahlreiche Angebot der Canon Academy bieten. Du siehst, deine Fotografie-Künste spielen in erster Linie keine Rolle. Die Canon Academy ist ein großartiges Abenteuer, solange man auch eine Faszination für das Fotografieren hegt.

Preislich muss man abwägen, ob sich der jeweilige Trip lohnt. Gerade ferne Reisen, die sich auch über Wochen strecken, dürften für den Normalverdiener keine einfache Pille zu schlucken sein. Aber es gibt auch günstige Angebote in vielen Großstädten Deutschlands. Und auch als ungewöhnlicher Urlaubsersatz oder süße Geschenkidee kann eine Fotoreise in die Alpen für viele eine unvergessliche Erfahrung werden.

San L

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT