Bon Iver, Meister der Melancholie

Bon Iver, Meister der Melancholie

TEILEN

Der Sommer ist, trotz letzter Zuckungen in den vergangenen Wochen, tot. In München schneit es und auch wir dürfen dann doch mal die trist-grauen Herbsttage begrüßen. Und neben dem obligatorischen Kastanienmännchenbasteln damit auch die Momente, in denen man ganz gerne zuhause bleibt um sich nicht die Zehen oder andere Extremitäten abzufrieren. Neben Decke und Irish Coffee darf hier ganz besonders nicht die passende Musik fehlen.

Wie gemacht für die düstere kalte Jahreszeit sind daher die Lieder des amerikanischen Melancholie-Meisters Justin Vernon, besser bekannt als „Bon Iver“. Nach seinen zwei grandiosen Alben „For Emma, Forever Ago“ (2008) und „Bon Iver“ (2011) und einem Deutschlandbesuch Anfang des Jahres ist der Sänger und Gitarrist am 05.11.2012 in der Berliner Arena zu sehen.

Wir verlosen 2×2 Tickets für diesen besonderen Abend voll mit zauberhaftem Indie-Folk-Pop, sanften Klängen und dem von Zeit zu Zeit äußerst hohen Stimmchen des Amerikaners. Hier kommt die Gänsehaut garantiert von der Musik und nicht von der Temperatur.

Beantworten müsst ihr nur folgende Frage und uns die Antwort an geschenke@sleazemag.de schicken.

Wer ist die mehrfach besungene Emma aus Bon Ivers erstem Album?

Christoph

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen