Bock, umsonst professionell Musik aufzunehmen?

Bock, umsonst professionell Musik aufzunehmen?

TEILEN

Iggy Pops Berliner "Zuhause": die Hansa Studios
Iggy Pops Berliner „Zuhause“: die Hansa Studios

Iggy Pop, the Godfather of Punk himself, ist nicht nur als Mann ohne Oberteil bekannt geworden, sondern ist dank seiner exzessiven Bühnenperformance als Sänger schon lange Kult. Dazu hat er es nicht nur in die Rock and Roll Hall of Fame geschafft – was mit die größte Auszeichnung für einen Rock Star ist –, auch als Komponist, Gitarrist, Schlagzeuger und Schauspieler konnte er sich einen Namen machen.

Neben zahlreichen Band-Kollaborationen veröffentlichte Iggy 20 Soloalben in der Zeit zwischen 1977 und 2012. Drei seiner Erfolgsalben nahm er im schönen Berlin in den ebenso legendären Hansa Studios auf. Darunter sein wohl bekanntestes Album „Lust for Life“ mit dem fast schon hymnengleichen Song „The Passenger“.

Die Hansa Studios Berlin beherbergten bereits so einige Weltstars. Iggy reiht sich hier in eine Reihe Künstler wie David Bowie, U2, Depeche Mode, Nick Cave, Falco und viele mehr ein. Auch David Hasselhoff vertonte / vertönte in den Hansa Studios unvergessliche Musikgeschichte.

Aus dem kleinen Tonstudio in Berlin wurde über die Jahre hinweg ein komplettes Musikhaus, welches sich über mehrere Etagen erstreckt. Die Musikbegeisterten werden bestimmt etwas mit dem Begriff „Meistersaal“ anfangen können.

Iggy spricht heute noch gerne über seine Zeit im Hansa Tonstudio. Er liebt die Energie, die von den Räumen versprüht wird und fühlt sich noch immer hier zuhause. Das Wichtigste für die Aufnahme ist die Wahl des richtigen Tonstudios, gibt Iggy allen Musikern mit. Das Studio soll dir das Gefühl von zuhause vermitteln und dich mitreißen, deinen geilen Scheiß endlich niederzuschreiben und aufzunehmen.

Natürlich hat nicht nur Iggy eine tiefe Verbundenheit zu einem Tonstudio – die meisten Künstler fühlen so. Paul McCartney oder die Rolling Stones ist es z.B. das Sunset Sound Studio in L.A. Nun ist es an dir, ob du auch mal so von einem Studio schwärmen kannst. Es

Zeitlos schön: das Sunset Sound Studio in L.A.
Zeitlos schön: das Sunset Sound Studio in L.A.

besteht nämlich tatsächlich die Gelegenheit, so eine Aufnahmesession unter der Aktion „Converse Rubber Tracks“ zu gewinnen. Zur Auswahl stehen nur Großkaliber: die Abbey Road Studios in London, Tuff Gong in Kingston, die Greenhouse Studios in Reykjavik, The Warehouse Studio in Vancouver, Avast Recording Co. in Seattle, Stankonia in Atlanta, Studios 301 in Sydney, Toca do Bandido in Rio de Janeiro sowie die bereits erwähnten Studios Hansa und Sunset Sound. Dazu zwei Studios von Converse, die das Ganze zum Laufen brachten: The original brick-and-mortar Converse Rubber Tracks Studio in Brooklyn und das Converse Rubber Tracks Studio in Boston. Die Rubber Tracks Studios unterstützen an der Ostküste den Nachwuchs, indem sie gratis professionelle Aufnahmen machen dürfen. Um auch einer der Glücklichen zu werden, musst du deine Top Drei aus den zuvor genannten Studios raussuchen und deine Band oder dich als Künstler via Video oder Brief vorstellen. Mitmachen kann jeder, das Musikgenre ist egal, auch wenn wir nahelegen, von Schlager, Après-Ski-Mukke und Freiwild Abstand zu nehmen. Mehr hier. Viel Glück.

Lisa

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen