BLOOOM Award by WARSTEINER

BLOOOM Award by WARSTEINER

TEILEN

blooom_praesentation.jpgZum vierten Mal in Folge wird der BLOOOM Award by WARSTEINER ausgeschrieben. Der Kunstwettbewerb richtet sich an „Kreative, die an der Schnittstelle zwischen Kunst und Kreativwirtschaft arbeiten und mit ihrer Kunst die Grenzen zwischen bildender und darstellender Kunst, Design, Musik, Mode, Urban Art, Werbung, Filme, Architektur oder Literarischem verschwimmen lassen“.
In den vergangenen Jahren bewarben sich bei der noch jungen Plattform etliche Künstler aus den unterschiedlichsten Ländern. Die steigende Anzahl der internationalen Einsendungen zeigt die wachsende Bedeutung der BLOOOM. Wir hatten dafür natürlich einen guten Riecher und unterstützen sie von Anfang an. Wahrscheinlich ist sie eigentlich auch nur wegen uns überhaupt so erfolgreich.
Doch genug von uns, ihr seid gefragt. Die Bewerbungsphase startete am 01.04. und geht noch bis zum 31.07.2013. Für eine erfolgreiche Teilnahme müsst ihr lediglich auf der Homepage ein Anmeldeformular ausfüllen und als Referenz eine Arbeit von euch einreichen.

Von allen Teilnehmern werden die zehn besten Einreichungen ausgewählt. Ihr könnt sicher sein, dass diese Wahl fachkundig getroffen wird. So besteht die Jury nämlich aus den festen Mitgliedern Yasha Young (internationale Galeristin und Kunstjournalistin), Walter Gehlen (Direktor der Kunstmessen ART:FAIR und BLOOOM) und der Schirmherrin Catharina Cramer. Hinzu kommen dieses Jahr der international anerkannte Künstler Stefan Strumbel und Oliver Rath, einer der populärsten Fotografen Deutschlands. Das bedeutet geballte Kompetenz an den Entscheidungshebeln.

Blooom_ImageBild_breitAuch die Preise sind mehr als ein Anreiz zur Teilnahme. Die jeweils ersten drei Gewinner können sich auf eine Ausstellung ihrer Arbeiten auf der BLOOOM – the converging art show freuen. Zusätzlich gibt es für den Erstplatzierten eine einjährige Mentorenunterstützung durch ein Jurymitglied und eine Reise zur Art Basel Miami Beach mit dem Jurymitglied Walter Gehlen. Auch die restlichen Finalisten gehen nicht leer aus. Also, aufstrebende Künstler und kreative Köpfe: bewerbt euch und seid dabei. Mitmachen lohnt sich!

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen