Besuch das Wunderland Japan

Besuch das Wunderland Japan

TEILEN
SLEAZE + Japan-Trip

Eine Reise nach Japan ist ein unvergessliches Erlebnis. Und das in jeder Hinsicht. Die Sitten und Gebräuche richten sich stark nach dem Konfuzianismus. Du möchtest demnächst ins Land der aufgehenden Sonne? Dann bereiten wir dich mal vor.

SLEAZE + Japan-Trip
Es gibt viel zu entdecken in Japan.

Begrüßung und Anrede

Der europäische Handschlag ist in Japan eher unüblich. Grundsätzlich verbeugt man sich als Form besonderer Ehre. Je tiefer die Verbeugung ist, umso größer wird die Ehre bekundet. Gut, so viel Allgemeinbildung wirst du noch haben.

Aber aufpassen: Die Verbeugung sollte nicht übertrieben werden, da Nicht-Japaner hier häufig missverstanden werden. Ebenso ist ein Anlächeln des Gegenübers bei der Begrüßung zu vermeiden. Auch hierbei gibt es Missverständnisse. Eine gute Geste bei Geschäftspartnern ist, wenn die eigene Visitenkarte überreicht wird – natürlich mit beiden Händen.

SLEAZE + Japan-Trip
Japan kann leicht verwirren.

Bei der Anrede werden wie hierzulande der Vor- und Nachname genannt. Zumindest in den Spießer-Abteilungen. Ansonsten einfach locker der Vorname.

Japaner ergänzen aber am Ende immer noch einen Suffix, wie zum Beispiel ein san bei Erwachsenen und bei jungen Frauen ein chan, welches eine ähnliche Bedeutung wie die hierzulande bekannte Verniedlichung chen besitzt. Sehr modern, oder? Und was ist eigentlich mit der Gruppe der Diversen?

Besonders hervorgehobene und gebildete Persönlichkeiten werden als sensei bezeichnet. Also unser Obersleazel z.B., har har. Gute Freunde werden im Zusatz als kun bezeichnet. Für Europäer, die nicht Japanisch sprechen, wird diese Konvention nicht erwartet. Wer jedoch die japanische Sprache spricht, von dem wird dieses Wissen erwartet.

Wer eingeladen wird, der sollte ein Geschenk mitbringen. Meist erhält man ein Geschenk zurück. Interessant ist, dass das Geschenk niemals in Gegenwart des Schenkenden geöffnet wird. Wer also etwas verschenkt, der sollte es als nicht unhöflich ansehen, wenn der Beschenkte nicht sofort das Geschenk öffnet.

Ach so! Unbedingt weiße Geschenkverpackungen und Blumen vermeiden. Weiß steht in Japan für Trauer und Beerdigung. Und natürlich im Eingangsbereich: Latschen aus. Dies ist in Japan Tradition – und sollte es bei uns auch werden (außer bei denen ohne Fußhygiene).

Japan ist ein spielfreudiges Land

Japaner sind sehr spielfreudig und offen gegenüber neuen Techniken. Nicht umsonst kommen aus Japan erstklassige Entertainment-Produkte. Nintendo und Sony lassen grüßen.

Es gibt spezielle Freizeitparks, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Verrückt ist gar kein Ausdrück für diese Art von Freizeitvergnügen. Auch gemütliche Spielotheken, wo der eine oder andere sein Glück versuchen kann, stehen hoch im Kurs.

Viele Menschen in Japan stehen natürlich auf Video- und Konsolen-Spiele, aber dank des omnipräsenten Internets werden auch Spielmöglichkeiten wie Onlinecasinos immer beliebter.

Was natürlich nicht fehlen darf: Karaoke. Ich finde das ja eher nervig bis furchtbar, aber in Japan muss man einfach in eine der vielen Karaoke-Bars, in denen die Interpreten ihr Bestes geben.

Jedenfalls sollten Urlauber aufpassen, dass diese nicht selbst auf die Bühne eingeladen werden. Von nahezu allen anderen Nationalitäten wird vorausgesetzt, dass diese überaus gut englisch singen können, auch wenn dies eigentlich nicht der Fall ist.

Darüber hinaus gibt es in Japan zur Unterhaltung spezielle Themen-Restaurants. So können in schummerigen Kerkern, Ninja-Höhlen oder gar in Hundesalons die kulinarischen Köstlichkeiten bei viel Abwechslung genossen werden. Langeweile kommt in Japan nur selten auf. Selbst im Restaurant werden die Besucher häufig in ein spannendes Abendprogramm mit eingebunden.

SLEAZE + Japan-Trip
Und es ist ein sehr fotogenes Land.

Wer möchte, kann auf spielerische Weise in die geheimnisvollen japanischen Bräuche eingeweiht werden. Viele Agenturen haben sich auf diese oft nicht ganz günstigen Touristenangebote spezialisiert. So können Urlauber in die Rolle eines Samurai oder Ninja schlüpfen und Frauen auch gerne einmal sich als Geisha verkleiden.

Klingt gut? Dann nichts wie los und ein unvergessliches Abenteuer erleben. Vorher kannst du ja vielleicht noch etwas trainieren. Ich wünsche viel Spaß!

Leazel

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen