Berlin klebt dir eine!

Berlin klebt dir eine!

Die Plattencover mögen tot sein, doch die klebigen Grafiken an jeder Großstadtecke leben! Um dieser tollen Kunstform zu huldigen, findet am 22. Juli in unserem Berliner Lieblingsclub YAAM zum zweiten Mal die Stickermesse statt. Und weil wir alle so unheimlich gerne kleben, ist SLEAZE Medienpartner mit seinem Klassiker-Motto: Berlin lebt / Berlin klebt!

TEILEN

Nachdem die weltweit erste Stickermesse letztes Jahr so ein Riesenerfolg war, geht das Ganze jetzt natürlich erneut an den Start. Und der bekennende Kleber-Fan SLEAZE unterstützt Berlin klebt! natürlich begeistert!!!

Wichtig ist ja, von vorneherein zu sagen, dass das Kleben von Stickern in der Öffentlichkeit als Ordnungswidrigkeit oder Sachbeschädigung gelten kann. Denn wie du ja weißt: Jede Werbung kann noch so hässlich und beeinflussend sein – solang sie an einem rechtlich sicheren Ort hängt, müssen wir das ertragen. Ähnliches gilt für hässliche Gebäude wie das Alexa am Berliner Alexanderplatz oder viele der Plattenbauten bundesweit. Aber Kunst, die wild auf der Straße platziert wird, ist da natürlich heikler! Egal, ob unsauberer Tag oder kunstvoll kreierte Street Art – alles ist böse, böse. Darum ist die Reclaim the Streets-Bewegung ja auch so toll.

SLEAZE + Berlin klebt!
Du hast was zu geben? Lass kleben.

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Bei der Stickermesse zahlst du 5€ Eintritt, um dich danach von vielen bunten Stickern, Street Art, T-Shirts, Musik und Plakaten an über 40 Ständen berieseln zu lassen und die eigene Kreativität mal wieder ein bisschen anzustupsen. Dazu gibt es einen Sticker-Wettbewerb, eine Hall of Fame, ein paar Gratis-Sticker zum Abstauben und ein paar Workshops zum selber Mitmachen.

Wichtig: Die Künstler der klebrigen Kunstwerke sind natürlich teilweise anwesend, wollen aber anonym bleiben – was wahrscheinlich an der eben beschriebenen Kriminalisierungsproblematik liegt. Die Leute von der Messe wollen jedenfalls verständlicherweise eine gewisse Diskretion für die Künstler behalten und darum bekommt jeder Besucher – wie du das vielleicht schon aus dem Berghain oder The Haus kennst – einen kleinen Kleber auf die hintere Handykamera. Es ist aber okay, wenn du Bilder von Stickern oder supersexy Selfies mit Duckface schießt.

Außerdem wird darum gebeten dass du deine Haustiere, Kameras, Dosen, Marker etc. zuhause lassen sollst (oder vor dem Yaam zu verstecken).

Und noch ein extra Tipp für alle Klebeverrückten. Check doch auch gleich mal das tolle und weltweit erste Stickermuseum von Oli aus!

Wir packen auf jeden Fall unsere Taschen mit SLEAZE-Stickern voll und machen auf Claus Kleber, dem Sticker-Experten des ZDF.

Ausstellung: Berlin klebt!
Ort: Yaam Gallery, An der Schillingbrücke 3, 10243 Berlin
Zeitraum: 22.07.2017, 13-21 Uhr
Kosten: 5€
Mehr Infos: beim Facebook-Event

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT