Bass ist drauf, also Lauscher auf

Bass ist drauf, also Lauscher auf

TEILEN

SLEAZE.sony-lauscher6Wer auf ordentlich Bass steht, sollte hier die Lauscher spitzen. Sonys Kopfhörer, wie üblich mit einem handlichen Namen (diesmal: MDR-XB650BT) versehen, haben es nämlich in sich. Aber da bei den meisten Kopfhörern mit Bass oft die anderen Tonlagen schwächeln: Wie ist das bei dem hübschen 650er?

Kaum aufgesetzt, rutscht der elegante metallic-blaue Kopfhörer erstmal vom Kopf. Hm, kein guter Einstieg. Neuer Versuch, passt, und die Hörermuscheln schmiegen sich sehr angenehm an meine Lauscher. Der Kopfhörer hat dazu mit 192 Gramm ein angenehmes Gewicht, die Konnektivität zum Handy läuft auch wie geschmiert. Allerdings stören die Tasten an der rechten Ohrmuschel mein Ästhetikempfinden etwas.

Die Schaltzentrale
Die Schaltzentrale

Die Kopfhörer sind so hübsch, warum hat man nicht die Tasten wie bei anderen Bluetooth-Kopfhörern auch die nach innen verlagert? Das sieht nicht hübsch aus und mechanische Knöpfe nutzen sich einfach schneller ab.

Nachdem ich mich an die Tastenplatzierung gewöhnt habe, beginnt der Kopfhörer richtig Spaß zu machen. Bei Liedern mit viel Hoch- oder Mitteltöner nicht ganz so wie bei echten Bassbomben, aber der Sony ist auch eher ein Kopfhörer für einen Partymenschen als für Klassik-Fans. Allerdings fehlt mir ein Knopf, an dem ich den Bass abstellen kann.

Es gibt keine nervigen Kabel und für den praktischen Transport lassen sich die Ohrmuscheln eindrehen. Noch besser wäre es aber, wenn man den Bügel auch falten könnte. So bleibt die sperrige Größe leider bestehen. Außerdem kann man die Muschelpolster nicht auswechseln. Aber: dafür sind die Kopfhörer sehr gut schallisoliert. Weder dringen selbst bei höherer Lautstärke Geräusche von innen nach außen noch hört man viel von der Außenwelt, auch wenn man den Kopfhörer OHNE Sound aufhat. Sehr praktisch z.B. bei meinem Test während eines Fluges. Und auch, weil man so seine Musiklautstärke auch optimieren aka minimieren kann, was der Langlebigkeit der eigenen Ohren gut tut.

Fazit: Für einen UVP von 129,- kann der Sony MDR überzeugen, zumal er auch schon günstiger gehandelt wird. Allerdings ist er schon eindeutig für Bass-Interessierte gedacht, da sich der „Extra Bass“ leider nicht extra abschalten lässt.

danilo

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen