Auf ein Schwätzchen mit Prinz Pi

Auf ein Schwätzchen mit Prinz Pi

In den letzten zwei Jahren ist bei Prinz Pi viel passiert. Nach dem musikalischen Tief ist er mit seinem letzten Album "Kompass ohne Norden" mal so mir nichts, dir nichts Gold gegangen. Sein neues Album "Im Westen Nix Neues" hat sich leicht verschoben und kommt jetzt Anfang Februar raus. Für SLEAZE höchste Zeit, sich mit Pi zusammen zu setzen und ihn mit ein paar Fragen zu löchern.

TEILEN

SLEAZE. Prinz Pi. IWNN1Ende Januar veröffentlicht Prinz Pi sein neues Album „Im Westen Nix Neues“. Mit dem Titel spielt er nicht nur auf das gleichnamige Buch an, sondern stellt auch die „normalen“ Werte der heutigen Gesellschaft in Frage. Passen die altbekannten Werte denn überhaupt noch in die heutige Zeit? Womit ich ihn beeindruckt habe (Stichwort: handschriftliche Notizen), warum er nachts gerne durch Berlin fährt und was das alles mit seinem neuen Album zu tun hat, hat er mir mal näher erklärt.

Du bist schon sehr lange im Musikgeschäft dabei. Wie hat es eigentlich bei dir mit der Musik angefangen?
Ich wollte nie Musik als Hauptberuf machen. Ich bin in den ganzen „Mist“ so reingeschlittert. Ich kann auch mit dem Musikbusiness nicht so viel anfangen. Da bilden sich alle immer sehr viel drauf ein, wen sie alles kennen.
Musik ist meine Form, mich auszudrücken. Hätte ich vor 100 Jahren gelebt, hätte ich bestimmt Gedichte geschrieben.

Du schreibst nicht nur deine Text selbst und rappst natürlich, du machst auch das Artwork selber und hast dein eigenes Label. Fällt es dir schwer, Arbeit abzugeben?
Ne, gar nicht. Ich würde gerne etwas abgeben. Es liegt eher daran, dass wir niemanden finden. Ich finde das voll geil, mit einem größeren Team zusammenzuarbeiten, aber wir sind ein kleines Label, da ist das schwer. Es ist doch schön, wenn in einem größeren Team Dinge zusammen entstehen.

Hast du keine Bedenken, dass dir dann jemand in dein Ding reinquatschen will?
Es gibt Dinge, über die kann man verhandeln und andere, die sind nicht zu verhandeln. Nehmen wir zum Beispiel die Farbe von einem T-Shirt. Da kann man sich gerne zusammensetzen und drüber diskutieren. Wenn du jemanden eine Farbe vorschlägst, können wir das gerne machen. Wenn es allerdings um meine Kunst geht, lass ich niemand reinreden.

SLEAZE.Prinz Pi.IWNNDu hast eben schon meinen handgeschriebenen Fragenzettel gelobt. Magst du handgeschriebene Briefe?
Ja, ich schreibe auch viele handgeschriebene Briefe.

Schreibst du auch Weihnachtskarten?
(Überlegt ) An meinen engsten Kreis, ja doch.

Ende Januar (verschoben auf den 5.2.16, Anm. d. Red.) kommt dein neues Album „Im Westen Nix Neues“. Woher kam die Inspiration für dieses Album?
Ich verarbeite mit diesem Album all die Dinge, die in den letzten zwei Jahren meines Lebens passiert sind. Es sind Dinge, die mich beschäftigen.

Ich deinen Texten ist herauszuhören, dass du öfters mit dem Auto durch die Nacht fährst, um nachzudenken. Stimmt das wirklich?
Mein Auto ist für mich meine ganz private Zone, da wird man von niemandem gestört. Ich kann so laut Musik hören, wie ich will. Zuhause hast du die Nachbarn, die sich beschweren oder wirst sonstwie abgelenkt, im Studio hast du immer eine Arbeitsatmosphäre. Im Auto weiß niemand, wer du bist, niemand weiß, wer da im Auto sitzt. Oft nehme ich mir auch Musik vom Studio mit und höre sie dann im Auto.

Fährst du dann einfach drauf los oder hast du eine Stammstrecke?
Ich fahre jetzt nicht stundenlang durch die Nacht, aber oft fahre ich einfach drauf los.

Als ich mir dein Album angehört habe, dachte ich mir, dass es eine ganz schöne Stimmungsberg- und -talfahrt ist. Spiegelt das deine Leben in den letzten zwei Jahren wider?
Ja wie im Leben, ein Auf und Ab.
Ich habe überlegt, ob ich alle Depri-Songs am Anfang bringe und es fröhlich enden lasse. Ich habe mir viele Gedanken über die Reihenfolge gemacht. Warum es jetzt diese Reihenfolge ist, kann ich gar nicht genau sagen.

Wie lange hast du insgesamt an deinem neuen Album gearbeitet? Den Song „Weiße Tapete“ hattest du ja bereits dieses Jahr bei deiner Festivalsaison dabei.
Ich könnte jetzt richtig deep sagen, dass ich schon mein ganzes Leben an diesem Album gearbeitet habe (lacht). Aber nein, wirklich bin ich im September nach Schweden gefahren und habe da das Album runtergeschrieben.

SLEAZE. Prinz Pi.IWNN2Wie viele Songs und Songideen hattest du für dieses Album?
Wir hatten insgesamt 30 Songs, aus denen wir die 16 ausgesucht haben. Natürlich gab es auch Songs, die ich sofort wieder verworfen habe. Heute kam auch noch ein exklusive CD mit der Juice raus. Da sind auch nochmal fünf Songs drauf, die es nicht aufs Album geschafft haben. Da bin ich auch sehr glücklich drüber, dass ich sie so noch veröffentlichen konnte, da sie mir alle auch sehr am Herz liegen.

„Weiße Tapete“ hast du bereits eine längere Zeit, noch bevor du den Rest des Albums geschrieben hattest. Wie stehst du zu den relativ langen Wartezeiten zwischen dem Abschluss eines Songs deinerseits und der letztendlichen Veröffentlichung?
Ich würde gerne jeden Song gleich veröffentlichen, wenn er fertig ist, mach es aber nicht.

Erarbeitest du denn jeden Song nacheinander oder springst du immer wieder hin und her?
Bei uns ist das so, dass wir zwischen den Songs springen. Wir machen den einen Song, dann den nächsten, kommen wieder zum anderen Song zurück.

Der Song „Schornsteine“ sollte erst nicht aufs Album, hat es jetzt aber doch geschafft. Wie kam es dazu?
Der Song ist eh krass. Es geht um die Waffenindustrie und in der 2. Strophe um einen Jet-Pilot. In den letzten Tagen ist der Song extrem aktuell geworden. Als ich ihn geschrieben habe, war das alles noch ganz anders und weit weg. Es ist echt unheimlich, wie sich sowas ändern kann.

Im Song „Weiße Tapete“ hast du die Textzeile „Meine Feinde rechnen damit, dass ich falle, aber das tun sie schon immer“. Du bekommst immer wieder zu hören, dass du nicht in die Rap-Schublade passt. Da das immer so negativ ist, jetzt die Frage mal andersrum: Wie ist es denn, so seine ganz eigene Schublade zu haben?
Das finde ich immer scheiße, dass in Deutschland jeder alles immer in Schubladen eingeteilt will. Ich beurteile ja auch niemand nach seinen Schuhen oder seiner Haarfarbe. Soll doch jeder so aussehen, wie er will und das tun, was er will.

„Im Westen Nix Neues“ ist sehr privat. Du erteilst viele Einblicke in dein Privatleben. Aber trotzdem kommt alles auf der Ebene der globalen Probleme wieder zusammen. Siehst du noch einen Unterschied zwischen privaten und globalen Problemen?
Alles was global passiert beeinträchtigt dich auch privat und kommt so in dein Leben. So beeinflusst es auch dein Privatleben. Da gibt es keinen großen Unterschied mehr.

SLEAZE. Prinz Pi. IWNN3Besprichst du deine Texte oder Songideen mit den Menschen in deinem Umfeld, die in den Texten vorkommen?
Nein, niemals. Ich lass mir da von niemand reinreden.

Das heißt, dass die jeweiligen Personen erst, wenn sie die fertige Platte hören, davon erfahren, dass es ein Song über sie gibt?
Ja, aber ich behandele alles mit dem nötigen Respekt. Ich gebe keine Namen preis und verletzte niemanden mit meinen Texten. Der engere Kreis von mir, der weiß, um wen es wirklich geht, würde auch sagen, dass ich nichts anders darstelle, als es in Wirklichkeit war.

Hast du schon mal negative Reaktionen von jemandem bekommen, der in einem Song auftauchte?
Nein. Wer damit ein Problem hat, gehört auch nicht in mein Leben. In meiner Kunst geht es um mein Leben, was ich erlebt habe und da lasse ich mich nicht zensieren.

In den Kommentaren unter deinem Video zu „Im Westen Nix neues/ Tochter“ wird über dein Kalkül zu einer ganz bestimmten Stelle im Video diskutiert. Man sieht einen Opi, der zusammenbricht. Er lässt dabei seine Einkaufstüte fallen. In der Tüte sieht man Obst und Gemüse. Erst als sie zu Boden fällt, kommen die ungesunden Chips zum Vorschein. Ist das wirklich geplant und hat einen tieferen Sinn?
Dass es so geschnitten ist, dass die Chips erst später zum Vorschein kommen, war so nicht geplant und ist Zufall. Aber ich packe schon viele Details in meine Videos. So kannst du es mehrmals anschauen und entdeckst immer wieder was Neues. Ich denke auch, dass meine Fans da sehr wach sind und auch viele Kleinigkeiten entdecken. Das Video wurde in Detroit gedreht, die amerikanische Lebensweise kommt nun mal früher oder später nach Deutschland. Wir essen heutzutage immer mehr Convenience Food. Hier in Deutschland achtet man immer noch sehr darauf, viel Sport zu machen, in Amerika ist das schon ganz anders.

Kochst du denn selbst?
Ja, ich koche sehr viel und gerne, vor allem auch für meine Kinder.

Auch mehr als die typische Spaghetti Bolognese?
(Lacht) Ja. Wobei Bolognese das Lieblingsessen meiner Tochter ist. Ich finde, man muss nicht immer so extrem aufwändige Dinge kochen.

Gab es denn schon mal ein Detail in einem Video, das von niemandem entdeckt wurde?
Ja, manchmal denke ich mir, das ist doch so offensichtlich, aber ein wirkliches Feedback dazu bekomme ich nicht.

Wie stehst du denn dazu, dass sich viele Songtexte von dir tätowieren lassen?
Ich finde das ist eine unheimliche Ehre. Es wird der Jugend oft unterstellt, dass sie über sowas nicht richtig nachdenkt. Doch ich denke, dass man sich gerade in diesen Jahren sehr stark mit solchen Texten auseinandersetzt. Später macht man das nicht mehr so stark wie in dieses Jahren.

Wüsstest du, welche deiner eigenen Zeilen du dir tätowieren lassen würdest?
Das ist sehr schwer bei den eigenen Texten. Da würde ich immer das Neuste sagen. Bei anderen Bands finde ich es einfacher.

SLEAZE. Prinz Pi. IWNN4Bekommst du denn täglich Bilder von Fans, die dir ihr Tattoos zeigen?
Täglich nicht, aber jede Woche würde ich schon sagen. Ich finde das auch immer wieder toll und freu mich darüber.

Du hast auch wieder eine Fanbox für dein neues Album. Wie stehst du denn zu der aktuellen Diskussion zu dem ganzen Fanbox-Thema?
Die GfK hat eine Änderung zu dem Thema Fanbox rausgegeben. Deswegen konnten wir dieses Mal auf kein Buch reinpacken. Ich orientiere mich da an den Wünschen der Fans. Wobei ich es auch komisch finde, was manche alles in der Box haben. Am meisten stört es mich, wenn in einer bestimmten Box eine exklusive Version von einem Album drin ist. Jeder sollte das komplette Album haben, egal welche Box er sich kauft. Bei uns hast du immer dasselbe Album, egal welche Box du dir kaufst.

Vielen lieben Dank für deine Zeit und viel Erfolg mit dem deinem neuen Album.

Lisa

PS: Ich komme gerne auch mal zum Spaghetti essen rum 😉

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT