Alle Wege führen nach Rom…

Alle Wege führen nach Rom…

TEILEN

…aber führt man auf allen Wegen auch Chrome mit sich? Das ist unsere heutige Frage. Denn Chrome, aufmerksame Leser kennen die Marke bereits von unserem @ventskalender, produziert qualitativ hochwertige Taschen für den vielfältigen Gang nach draußen. Wir sind mit der Marke noch nicht so vertraut, also schauten wir mal, ob die BLCKCHRM Citizen Messenger Bag zu unseren vielen Touren passt.

SLEAZE + Chrome Industries
Wertet unser SLEAZE-o-rad mächtig auf: die Chrome Citizen Messenger
Einen Gang nach oben schalten.

Wie so viele strapazierfähigen Taschen ist auch Chrome eng mit der Rad- und Messenger-Szene verknüpft. Sogar eigene Sneakers und Klamotten gibt es inzwischen von der Marke. Und Messenger ist meist ein gutes Zeichen, denn… wenn die Erfahrungen und Bedürfnisse dieser Zielgruppe einfließen, dann ist das Ergebnis meist ein sehr robustes Stück Tasche.

Und so fühlt sie sich auch beim ersten Tragen an: Robust, zuverlässig, eng anliegend (was sehr positiv ist, was jeder weiß, der schon mal öfter mit einer Tasche fuhr, die versucht, einen mit ihren Schlägen ans Bein rhythmisch zu motivieren) – und schick sieht gerade die BLCKCHRM-Version auch noch aus. Nach ein paar Runden auf dem Tempelhofer Feld und durch Neukölln, vorbei der Arena Spielothek und dem Zodiac Casino, sind wir uns sicher: Die Tasche kann was!

SLEAZE + Chrome Industries
Fett – und schwer!

Das Camo-Angehauchte hätten sie sich meiner Meinung nach sparen können, denn Kriegsmode ist nun gar nicht mein Fall. Aber das ist zum Glück recht weit im 8bit-Stil gehalten, so dass die Optik nicht ganz so militant aussieht.

Ist die Tasche jetzt einfach ein Mix aus Crumpler- und Freitag-Tasche?

Könnte man so sehen, wäre der Tasche und der Marke gegenüber nicht fair. Selbstverständlich gibt es Ähnlichkeiten, aber genauso natürlich haben die Chromes ihre eigenen Features. Das markanteste ist wohl der „Anschnallgürtel“. Ja, richtig gelesen – die Taschen verfügen wirklich über eine Schnalle wie im Auto oder Flugzeug, im Fachjargon auch Gurtschloss (also die holde Weiblichkeit) und Schlosszunge (die / der holde Männlichkeit) genannt. Das ist schick, sehr robust – und nach einer Weile tragen auch sehr nervig.

Denn die Schnalle ist recht schwer und etwas unbeweglich. Vielleicht ist das bei anderen Chrome-Taschen besser gelöst, aber mich wundert, dass gerade bei der Messenger-Tasche das die Kuriere nicht moniert haben. Von mir aus jedenfalls hätten sie sich die schwere Schnalle sparen können – und das nicht nur aus Gewichtsgründen. Weil ich die Tasche anfangs klassisch abnahm, also den Gurt nicht öffnete, war ich immer nah dran, etwas zu zerdeppern. Die Schnalle schlug mit voller Wucht einmal gegen mein Handy-Display, ein anderes Mal gegen mein Rad usw.

SLEAZE + Chrome Industries
Passt alles rein, was man braucht.

Dafür ist die Citizen ein Raumwunder. Obwohl sie recht klein aussieht, passt ordentlich was rein. Größere Transporte kann man damit nicht unbedingt machen, dafür ist sie nicht geschnitten, aber wenn man mehrere kleine Sachen transportieren muss wie ich regelmäßig – dann ist die Citizen absolut perfekt!

Seitenwechsel erlaubt?

Schlecht sieht es aus bei der Messenger, wenn man keine feste Trageseite hat. Ich habe eine, daher tangiert mich das nicht so, aber als ich mal etwas Schwereres transportieren musste (was sie übrigens wortwörtlich sehr lässig nahm!), ist mir beim Wechseln auf die Seite aufgefallen, dass das dritte Bein sehr unflexibel ist. Dieser Taschen-Stabilisator, der verhindert, dass die Tasche über den Rücken rutscht, ist fixiert und hängt somit auf einer Seite sehr unschön runter.

SLEAZE + Chrome Industries
Das dritte Bein – hängt störend rum…

Liebe Chromies, da solltet ihr euch mal etwas von Crumpler abschauen, die auf beiden Seiten ein ästhetisches Stecksystem entwickelt haben und so optimale Flexibilität bieten.

Und wenn ihr gerade dabei seid – ein kleiner Reißverschluss auf der Rückseite oder ein sonstwo intelligente Minitasche wäre noch optimal. Bisher muss man bei der Citizen selbst für Kleingeld immer die gesamte Tasche öffnen. Das könnte die sehr gelungene Ästhetik etwas stören, weshalb ihr vielleicht darauf verzichtet habt, aber… in erster Linie ist eine Messenger-Tasche ein Werkzeug.

Fazit: Insgesamt ist die Tasche ein treuer Begleiter. Es gibt ein paar Stellen, die ich mir optimiert wünschte. Aber auch so kommst du mit der Messenger-Chrome auf jedem Wege nach Rom.

danilo

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT