Alle Typen – Fans, aufgepasst!

Alle Typen – Fans, aufgepasst!

TEILEN

SLEAZE + Type-Schriften vom Taschen VerlagIch stelle dir heute ein Buch für Freaks vor. Freaks wie mich, und vielleicht dich. Die drei Herausgeber Cees W. de Jong, Alston W. Purvis und Jan Tholenaar haben sich hier etwas besonders Spezielles (und Schweres, uff!) ausgedacht. Type – A Visual History of Typefaces and Graphic Styles ist 2009 erschienen und das erste von zwei Bänden über Typografie. Besagter erster Teil stellt dir Schrifttypen aus der Zeit vor dem 20. Jahrhundert vor. Der Zweite schließt dann daran an.

SLEAZE + Type-Schriften vom Taschen Verlag
Breite, halbfette Reform-Grotesk-Versalien, genau!

Das Buch basiert auf der renommierten niederländischen Sammlung von Jan Tholenaar. Er ist Anfang 2009, also noch vor der Veröffentlichung verstorben.

Er war ein passionierter Sammler von Schriftmusterdrucken, Designkatalogen und Musterbüchern.

Alston Purvis lehrt in Boston im Bereich Bildende Künste und hat selbst einige Werke über Grafikdesign verfasst. Cees de Jong arbeitet als Designer und Publizist in den Niederlanden, ist auch als Autor tätig und hat schon einige Bücher über Design, Architektur und Grafikdesign herausgegeben.

Um mit dem Buch etwas anfangen zu können, solltest du dich eventuell schon etwas mit Schriften auskennen und zumindest wissen was eine Serife ist, sonst wirst du Schwierigkeiten haben, und im Zweifelsfall relativ schnell das Interesse verlieren.

SLEAZE + Type-Schriften vom Taschen Verlag
Diese wunderschönen, farbenfrohen Grafiken erinnern doch etwas an Alice im Wunderland…

Dieser Brocken ist unheimlich vollgestopft mit Informationen, die aber nicht unbedingt leicht zugänglich sind. Es werden hauptsächlich Abbildungen von Typenproben in Katalogen gezeigt, es gibt zwar zwei einleitende Essays, in denen nochmal auf die Anfänge des Buchdrucks zu erläutert werden, aber sonst wird zu den Katalogen jeweils nicht mehr viel gesagt. Es handelt sich also mehr um eine Ausstellung/Abbildung der Sammlung von Tholenaar als um ein lehrendes Schriftstück.

SLEAZE + Type-Schriften vom Taschen Verlag

Deshalb ist das bisschen Vorkenntnis echt wichtig. Dann weißt du nämlich selbst schon auf was du achten musst, und was dich interessiert.

Dieses wunderbare Schriftwerk macht sich auf jeden Fall gut im Regal und beeindruckt potenzielle Partner sicherlich ungemein (Hey, kann ich dir bei mir Zuhause mein Buch über Schriften zeigen?!).

Für mich sind bei Büchern immer die haptischen Eigenschaften fast genau so wichtig, wie der Inhalt des Buches selber. Natürlich ist dieser Brummer nichts, um Abends gemütlich im Bett bei einer Tasse Tee zu lesen. Dafür ist es einfach ein klein wenig unhandlich. Die Größe ist für ein Buch mit so detailreichen Abbildungen aber unbedingt richtig, wäre es kleiner müsste man sich noch eine kleine Leselupe anschaffen, und so dolle Hipster sind wir dann ja auch nicht.

Also für alle Typografie-Freaks ist dieses Buch, mit diesem Preis-Leistungs-Verhältnis, ein echtes muss und wenn du dich zu besagter Personengruppe zählst, kannst du sicherlich auch stundenlang darin versinken. Als Einsteigerbuch allerdings nicht zu empfehlen.

SLEAZE + Type-Schriften vom Taschen Verlag

Viel Spaß mit dem Wälzer!
Doro

Titel: Type – A Visual History of Typefaces and Graphic Styles
Autoren: Cees W. de Jong, Alston W. Purvis, Jan Tholenaar
Verlag: TASCHEN
Sprache: Mehrsprachig: Deutsch, Englisch und Französisch
Größe: 25,3 x 3,8 x 32,3 cm
Seiten: 360
ISBN: 978-3836511018
Cover: Hardcover mit Umschlag
Preis: 49,99 €

KEINE KOMMENTARE

Kommentar verfassen