Durch Dell Inspiron zum Gaming inspiriert

Durch Dell Inspiron zum Gaming inspiriert

TEILEN

In einer Welt, in der ein Survival Game nach dem anderen herauskommt, die Performanz der Spiele den PC- bzw. Laptop-Besitzern immer mehr abverlangt und die Designer und Programmierer die Spiele immer realistischer aussehen lassen, ist es nicht ungewöhnlich, dass wir unsere PC-Hardware upgraden müssen. Sobald die Grafikkarte und die CPU ausgelastet sind, wird bereits überlegt, ob man sich nicht die nächstteurere gönnt, um noch mit den Systemvoraussetzungen der Spiele mitzukommen. Wieso also nicht einfach vorsorgen und einen Gaming-Laptop kaufen, der für die nächsten Jahre dafür sorgt, dass du deine Lieblingsspiele spielen kannst?SLEAZE + DELL Alienware

Dell hat uns einen 15 Zoll Gaming-Laptop zugeschickt, an dem wir uns austoben durften. Klar wurde auf dem Inspiron 15 7000 Gaming als erstes mein Lieblingsspiel installiert, damit ich das auch mal in Ultra spielen kann und nicht auf meine Low Settings zurückgreifen muss, mit denen ich mich sonst immer rumschlage. Naja und das Ergebnis ist selbstverständlich Dank der NVIDIA® GeForce® GTX 1050 Ti Grafikkarte ein Augenschmaus. Dazu legt unser Laptop-Dude eine sehr gute Performance ab. Es ruckelt nicht, er überhitzt nicht und ist sehr leise. Dazu kommt ausreichend Arbeitsspeicher (16 GB) und Festplattenspeicher, um dir die nächsten Jahre keine Sorgen zu machen.

Auch vom Design her leise

Generell ist das Design sehr schlicht gehalten und erinnert weniger an die futuristischen Klopper-Laptops, die praktisch jeden Betrachter anschreien: “ICH BIN EIN GAMING LAPTOP!!!“ Du kannst ihn dabei also auch super für die Arbeit oder Uni benutzen, ohne Aufmerksamkeit zu erregen ( – oder heimlich zocken. Aber nicht erwischen lassen!)

Ein schwieriger Kompromiss: Die Tastatur richtet sich bei unserem Testmodel weniger an Spieler, sondern ist eher eine normale Laptop-Tastatur, wie man sie von Arbeitslaptops kennt. Daher ist sie auch leider nicht für schnelle Shooter oder ähnliche Spiele geeignet, bei dem du schnell Tastenkombinationen drücken musst, um dich zum Beispiel zu lehnen oder ähnliches. Was bedeutet: Extra-Investitionen.SLEAZE + DELL Alienware

Dell uns netterweise Maus und Tastatur mitgegeben. Mir war die Dell 570 AARH Alienware Maus allerdings zu leicht. Andererseits war sie nicht mit Knöpfen überladen, sondern hatte insgesamt „nur“ neun programmierbare Tasten. Zusätzlich besitzt die Maus einen DPI-Switch, um die DPI anzupassen, falls es mal schneller oder langsamer gehen muss. Das Design der Maus erinnert schon eher an die futuristische Spielewelt und passt auch ganz gut zu Alienware.

Die vorliegende mechanische Tastatur ist die AW568 A. Sie ist sehr übersichtlich und schlicht im Design. Bis auf das Alienware-Logo hält sie sich (was das typische Gamer-Modell betrifft) eher zurück. Natürlich kannst du sowohl bei der Maus als auch bei der Tastatur die Lichter einstellen und beide wie einen Weihnachtsbaum scheinen lassen.

Nun aber zurück zum Laptop. Von diesem Modell gibt es drei Varianten, wobei wir die mittlere Variante vorliegen haben. Sollte der Weihnachtsmann bereits dein Portemonnaie geplündert haben, kannst du immer noch auf die günstigere Version zugreifen. Oder halt noch ein paar Scheine drauflegen und dir den teuersten gönnen.

Hast du das Geld und möchtest dir sowieso einen Gaming-Laptop kaufen, kannst du mit diesem Modell nicht viel falsch machen. Mit der eingebauten Hardware des Laptops hast du erstmal für die nächsten Jahre ausgesorgt und kannst dich mit deinem Lieblingsgame entspannt zurücklegen.

Magda

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT